LETZTES UPDATE: 11.10.2022   –   89 Rezepte

.

– Eure Vorschläge und Rezepte werden gerne angenommen –

Kulinarisches aus den Jagdgründen der Apachen:

– folgende Gerichte werde ich im Laufe der Zeit kochen und veröffentlichen –

img_1319-1

grill-1-kopie

Hier kocht der Häuptling persönlich:

essensmuster-7

.

* * * Frühstück  * * *

Old Wabble´s Frühstückseier mit Bacon und Hash browns 🙂

Apanatschi´s Frühstücksei 🙂

 

 

 * * Beilagen  *

Nscho-tschi´s Fladenbrot 🙂

 

 

* * * Suppen  * * *

Nscho-tschi´s Mais-Hähnchen-Suppe 🙂

Ribanna´s Kürbissuppe 🙂

Apanatschi´s Hühnersuppe 🙂

Mrs. Michele´s Zwiebelsuppe 🙂

Old Firehand´s  feurige Bohnensuppe 🙂

Lord Castlepool´s Pilzsuppe 🙂

Paloma´s  Lachssuppe 🙂

Pincky´s Linsensuppe 🙂

Mac Haller´s Bohnensuppe 🙂

Old Wabble´s Kesselgulasch 🙂

Senior Baumann´s Erbsensuppe 🙂

.

.

* * * Geflügel  * * *

Miss Ann´s Hähnchenschlegel 🙂

Will Parker´s getrocknete Entenbrust 🙂

Dick Stone´s Entenbrust in Rotwein-Blaubeersauce 🙂

Gunstick Uncle´s geräucherte Entenbrust 🙂

Mrs. Butler´s St. Martins-Gänsekeule 🙂

Rosemarie´s Perlhuhn in Champagner-Pilzsoße 🙂

Mac Haller´s Putenoberkeule 🙂

Ellen Patterson´s Wachteln 🙂

Judith´s Flambierte Entenbrust Sous Vide 🙂

.

.

 

* * * Fleisch  * * *

Winnetou´s Tomahawk-Steak 🙂

Senior Baumann´s zarte Rippchen 🙂

Mac Haller´s kleine Lammspieße 🙂

Klekih-petra´s Krautwickel / Kohlrouladen 🙂

Mr. Patterson´s Geräucherte Schweinerippchen 🙂

Mrs. Butler´s Eisbein 🙂

Miss Ann´s Gefüllte Paprika 🙂

Tangua´s Fleischspieße 🙂

Frau Ebersbach´s Königsberger Klopse🙂

Martin Baumann´sGeräucherter Bauchspeck 🙂

Belle´s Ćevapčići 🙂

Kantor Hampel´s Lammeintopf mit grünen Bohnen 🙂

Fred Engel´s Geräucherte Schweinelende 🙂

Bill Jones´ Lammschulter in der Peka geschmort 🙂  

.

.

* * * Wild  * * *

Intschu tschuna´s Bison-Roastbeef 🙂

Sam Hawkin´s Hirschfilet 🙂

Old Surehand´s Rehrücken

Happy´s Rehbratwurst 🙂

Apanatschi´s Wildschweingulasch 🙂

Martin Baumann´s Wildschwein-Rollbraten 🙂

Miss Ellen´s Hasenkeule 🙂

Mine-Yota´s Kaninchen in Rotwein – Creme fraiche Sauce 🙂

Nscho-tschi´s Hasenrücken in Steinpilzsauce 🙂

 

.

* Exotisches  *

Crocodile Dundee´s Känguru Rückenfilet 🙂

.

.

* * * Fisch  * * *

Old Shatterhand´s Rio Pecos-Forelle 🙂

Paloma´s Fang aus dem schäumenden Wasser 🙂

Mokaschi´s geräucherter Lachs 🙂

Miss Lizzy´s Gebeizter Lachs vom Chinla-River 🙂

Weisse Feder´s plank-grilled Flammlachs 🙂

Mausischwänzchen´s Zanderfilet auf Rahmwirsing 🙂

Cornel Brinkley´s Muschelplatte 🙂

Paloma´s Jakobsmuscheln 🙂

 

.

* * * Mexikanisches Essen  * * *

Capitano Quilvera´s feurige Maiskolben mit Ochsenschwanz in Tequilasoße 🙂

Mendozza´s mexikanische Burritos 🙂

Nscho-tschi´s Feurige Maiskolben 🙂

Siler´s Chili con Carne 🙂

 

.

* Gemüse  *

Ellen Patterson´s Eingelegtes Fass-Sauerkraut 🙂

 

 

* * * Dessert  * * *

Ribanna´s Verführung – Kremšnita 🙂

Martin Baumann´s Geräucherter Käse 🙂

 

.

Speisen befreundeter Stämme

.

 Griechische Rezepte

flag_of_greece-svg

Café Frappé – Eiskaffee

Kalte Gurkensuppe

Pita-Brot

Traditioneller griechischer Bauernsalat mit Feta

Krautsalat

Tarama – Fischrogencreme

Feta Creme-Dip

Minz-Dip

Tzatziki

Metaxa-Soße

Gegrillter Feta

Souvlaki-Spieße (Schwein)

Gyros vom Drehspiess

Gyros-Pita

Lammkotelett in Kräutermarinade

Keftedes – kleine Kräuter-Hackfleischbällchen

Soutzoukakia – kleine Hackfleischwürstchen in Tomatensoße

Pastitsio – Griechischer Nudelauflauf

Moussaka – Auberginen-Hackfleisch-Auflauf

Gegrillte Kalmare mit Feta

Dolmades – Gefüllte Weinblätter

 

Italienische Rezepte

300px-flag_of_italy-svg

Tiramisu

Bruschetta

Spaghetti Bolognese

Spaghetti Carbonara

Spaghetti mit Krevetten

 

Spanische Rezepte

300px-flag_of_spain-svg

Zitronenkartoffeln – Patatas al limón

Flamenco-Eier – Huevos a la Flamenca

 

Türkische Rezepte

flag_of_turkey-svg

Gegrillte Lammschulter

.

Ungarische Rezepte

hungary-28446_960_720Paprikasch-Huhn

.

.

Französische Rezepte

flag_of_france_1794-1815_1830-1974_2020-present-svg

Tapenade

.

USA Rezepte

th-12

Ulli´s Burger

.

.

.

goldene-raute-kopie

.

Winnetou´s Tomahawk-Steak

tomahawksteak

Zutaten für 2-4 Person:

  • 1 Dry Aged Rinder-Tomahawk-Steak (1,4kg / 6cm dick)
  • 1TL weisser Pfeffer
  • 1,5TL roter Pfeffer
  • 1TL grüner Pfeffer
  • 2,5TL schwarzer Pfeffer
  • 1TL bunter Pfeffer
  • 1,5 TL Zitronenpfeffer
  • 1,5TL Salz
  • 4,5TL Knoblauchpulver
  • 1,5TL Getrocknete Petersilie
  • 1TL getrockneter Thymian
  • 2EL Olivenöl

Zubereitung:

  • Steak soll Raumtemperatur haben
  • waschen und trocken tupfen
  • Steak mit Olivenöl einstreichen / massieren
  • mit der Mischung (Pfeffer, Salz, Knoblauch, Petersilie und Thymian) das Steak einreiben
  • abdecken
  • für 1 Stunde – besser über Nacht – in den Kühlschrank stellen
  • Steak aus dem Kühlschrank holen und warten bis es Raumtemperatur hat
  • ich bereite das Steak mit der Niedergarmethode zu
  • den Ofen auf 80°C vorheizen
  • das Thermometer anbringen
  • das Steak in den Ofen schieben und warten bis eine Kerntemperatur von 52°C erreicht ist
  • dies dauert ungefähr 4 Stunden
  • Steak herausnehmen
  • bevor das Steak seine Kerntemeratur erreicht hat, heize ich den Grill an
  • nun grille ich in der Sizzle-Zone das Steak nach der 90-90 wenden 90-90 Methode, um schöne Röstaromen und das Branding zu bekommen
  • Steak vom Grill nehmen und einige Minuten ruhen lassen
  • anschneiden und probieren 🙂
  • servieren mit Kartoffen (Folienkartoffeln oder Country potatoes)

.

goldene-raute-kopie

.

Old Shatterhand´s Rio Pecos-Forelle

forelle

Zutaten für 1 Person:

  • 1 Forelle
  • 1 Zitrone
  • Mehl
  • Butterschmalz
  • Kräuterbutter
  • Zitronenpfeffer
  • Pfeffer
  • Salz
  • Fischgewürz
  • Petersilie (Rosmarin oder Kräuter der Provence) je nach Jahreszeit
  • Dill

Zubereitung:

  • Forelle innen und außen waschen, trockentupfen, die Kiemen entfernen, aber nicht schuppen
  • Den Fisch innen mit Pfeffer, Salz, Zitronenpfeffer und Fischgewürz würzen
  • Innen mit Zitronensaft beträufeln und mit etwas gehackten Kräutern (Petersilie) und Zitronenscheiben füllen
  • Außen mit Salz und Pfeffer würzen
  • Die Forelle in Mehl wenden und sofort (!) in Butterschmalz anbraten
  • Nach 2-3 Minuten wenden (goldbraune Farbe) und etwas Kräuterbutter auf den Fisch geben (wird saftiger)
  • Pfanne zudecken und 5 Minuten durchzehen lassen
  • aus der Pfanne nehmen und anrichten
  • mit Dillkartoffeln und Sahnemeerettich servieren

—> Tipp: Forelle nicht im Mehl liegen lassen, da nasses Mehl keine Farbe abgibt

.

goldene-raute-kopie

.

Nscho-tschi´s Mais-Hähnchensuppe

maissuppe

Zutaten für 2 Personen:

  • 500g Maiskörner
  • 1EL Rapsöl
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Karotte
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 2EL Balsamico
  • 4EL Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1TL Kurkuma
  • 1TL Curry
  • 1x Ingwerstück (1cm x 1cm x 1cm)
  • Chilischote – flocken
  • Petersilie
  • 4 Hähnchenkeulen
  • Salz
  • 2 Prisen Paprikapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Olivenöl
  • 3EL Wasser

Zubereitung:

  • Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden
  • im Rapsöl die Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten
  • Mais und Ingwer hinzufügen
  • aufkochen
  • mit Gemüsebrühe und Milch ablöschen
  • Karotten hinzugeben
  • alles zusammen weich kochen
  • Suppe pürieren – je länger, umso feiner wird die Suppe
  • Suppe würzen mit Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma und Balsamico
  • abschmeken
  • 200ml Wasser hinzugeben und umrühren
  • Hähnchenkeulen waschen und trockentupfen
  • salzen
  • mit Paprikapulver und Cayennepfeffer einreiben
  • Wasser in eine flache feuerfeste Schale geben
  • Hähnchenkeulen hineinlegen
  • Backofen auf 200C° vorheizen
  • die Hähnchenkeulen für 1 Stunde im Rohr ohne Deckel bei Umluft braten
  • nach 30 Minuten mit Olivenöl bestreichen
  • Maissuppe in tiefe Teller geben
  • Hähnchenkeulen hinzugeben
  • mit Chiliflocken und Petersilie bestreuen

.

goldene-raute-kopie

.

Paloma´s Fang aus dem schäumenden Wasser

sardinen

Zutaten für 1 Person:

  • 10-15-30 Sardinen (abhängig von der Fischgröße)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl
  • 3EL Ölivenöl
  • 0,5-1 Bund glatte Petersilie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 0,5 Zitrone

Zubereitung:

  • Sardinen den Bauch aufschneiden, Innereien entfernen und gut die Fische unter laufendem Wasser spülen
  • je nach Größe der Fische und nach persönlichem Geschmack kann man die Mittelgrete entfernen
  • die Fische trockentupfen
  • salzen, pfeffern und die Fische mit etwas gesiebtem Mehl bestreuen
  • Pfanne mit Olivenöl stark erhitzen
  • die Sardinen pro Seite 2-3 Minuten leicht braun braten
  • die Sardinen auf einer vorgewärmten Platte anrichten
  • Petersilie und Knoblauch fein hacken und mischen
  • in eine Pfanne Olivenöl geben und erhitzen
  • die Petersilie und den Knoblauch dazugeben
  • umrühren und leicht angehen lassen
  • mit Zitronensaft ablöschen und über die gebratenen Sardinen geben
  • als Beilage Kartoffeln, mit gedünstetem Lauch, Karotten und Zwiebeln servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Old Wabble´s Frühstückseier mit Bacon und Hash browns

old-wabble-eier-1-kopie

Zutaten für 1 Person:

  • 2-3 festkochende Kartoffeln
  • Baconstreifen
  • Baked Beans
  • Red Bean Western Sauce
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl / Butterschmalz

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und grob reiben
  • in einer Schüssel mit kaltem Wasser die Kartoffeln waschen und durchkneten
  • portionsweise Wasser ausdrücken
  • in der Zwischenzeit in einer Pfanne das Öl erhitzen, aber nicht zu hoch!!!
  • Kartoffeln portionsweise in die Pfanne geben und flach drücken
  • mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen
  • wenden
  • flach drücken und würzen
  • knusprig – goldbraun braten
  • Baked Beans mit der Red Bean Western Sauce hinzugeben und köcheln lassen
  • Baconstreifen hinzugeben und knusprig braten
  • Eier in die Pfanne schlagen und braten
  • Eier salzen und pfeffern nach persönlichem Geschmack
  • dazu Weissbrot servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Apanatschi´s Wildschweingulasch

wildschweingulasch

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 1kg Wildschweingulasch
  • 3 EL Öl
  • 2 große Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 125g Speck
  • 2EL Tomatenmark
  • 0,25L Rotwein
  • Wildfond
  • 500g Pilze (Pfifferlinge + selbstgesammelte Pilze)
  • 2x Wacholderbeere
  • 1x Piment
  • 2x Lorbeerblätter
  • 0,5TL Thymian
  • 0,5TL Rosmarin
  • 0,5TL Wildgewürz
  • Salz
  • Pfeffer 6x schwarze, 6x weiße, 6x grüne und 6x rote Körner (mörsern)
  • (Creme fraiche)
  • 0,5TL Knoblauchpulver

Zubereitung:

  • Knoblauch, Zwiebeln schälen und kleinschneiden
  • Speck in kleine Würfel schneiden
  • Gulasch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen
  • das Gulasch in etwas Olivenöl rundherum anbraten – bis es eine schöne Farbe hat
  • danach herausnehmen und abgedeckt zur Seite stellen
  • im gleichen Öl den gewürfelten Speck schön glasig braten
  • die kleingeschnittenen Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und braten bis sie Farbe angenommen haben
  • Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten
  • mit dem Rotwein ablöschen und aufkochen
  • Wildfond hinzugießen und aufkochen
  • Fleisch wieder hinzugeben
  • Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Piment dazugeben
  • Thymian, Rosmarin, Wildgewürz, Knoblauchpulver und die gemörserten Pfefferkörner hinzugeben
  • mit geschlossenem Deckel 1 Stunde und 45 Minuten schmoren lassen
  • gelegentlich umrühren
  • 15 Minuten bevor die Zeit vorbei ist, die Waldpilze bei großer Hitze in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl braten
  • solange braten bis das austretende Wasser verdampft ist
  • Pilze mit Salz und Pfeffer würzen
  • mit etwas Wasser oder Brühe ablöschen
  • Pilze zum Wildschweingulasch dazugeben
  • nochmals 10 Minuten köcheln lassen
  • (Creme fraiche einrühren)
  • Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Piment herausnehmen
  • kleinen Schluck Rotwein nochmals hinzufügen und umrühren
  • abschmecken und eventuell nachwürzen

Als Beilage passen Kartoffeln, Nudeln oder auch Reis.

.

goldene-raute-kopie

.

Dick Stone´s Entenbrust in Rotwein-Blaubeersauce

entenbrust

Zutaten für 1-2 Personen:

  • 1 Entenbrust (Barbarie) 350gr
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300ml Rotwein
  • 1 Glas Blaubeeren 340gr
  • 1 Handvoll Pilze
  • 1 Becher Creme Fraiche 200g
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 0,5 TL Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Wacholderbeeren

Zubereitung:

  • Entenbrust waschen und abtrocknen
  • Backofen auf 80°C vorheizen (Ober- und Unterhitze)
  • die Fettschicht (Hautseite) gitterförmig einritzen – nicht ins Fleisch schneiden, geht bei kalter Entenbrust einfacher
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • mit der Fettseite nach unten in eine kalte Pfanne legen – ohne Öl – tritt genügend Fett aus
  • scharf anbraten bis die Hautseite schön knusprig goldbraun ist
  • wenden
  • Fleischseite kurz scharf anbraten
  • in den Backofen für 30-45 Minuten stellen, dann müßte die Kerntemperatur 60°C betragen
  • Fleisch 2-3 Minuten ruhen lassen und dann in Scheiben aufschneiden
  • Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und anschwitzen
  • Blaubeeren und etwas Gemüsebrühe dazugeben – erhitzen
  • Wacholderbeeren und Lorbeerblatt untermischen
  • mit Rotwein löschen
  • Pilze dazugeben
  • solange mixen bis alles püriert ist
  • Creme Fraiche unterrühren
  • kurz aufkochen
  • nach Geschmack salzen und pfeffern

 

.

goldene-raute-kopie

.

Will Parker´s getrocknete Entenbrust

entenbrust-2

Zutaten für 1-2 Personen:

  • 1 Entenbrust (Barbarie) 350gr
  • grobes Meersalz
  • getrockneter und gehackter Rosmarin

Zubereitung:

  • Entenbrust waschen und abtrocknen
  • die Entenbrust mit der Hautseite nach oben in ein Gefäß mit Deckel geben
  • großzügig mit Meersalz bestreuen, bis die Entenbrust vollständig bedeckt ist
  • Deckel schließen
  • im Kühlschrank 12-18 Stunden durchziehen lassen
  • Entenbrust aus dem Gefäß nehmen und das Salz abwaschen
  • Entenbrust abtrocknen und auf ein Baumwolltuch legen
  • mit Rosmarin bestreuen (geht auch: Thymian, Kräuter der Provence und andere getrocknete Kräuter)
  • das Baumwolltuch um die Entenbrust wickeln
  • für 14 Tage im untersten Fach des Kühlschrankes trocknen lassen
  • Entenbrust auswickeln und anschneiden

 

.

goldene-raute-kopie

.

Miss Ellen´s Hasenkeule

hasenkeule

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Hasenkeulen
  • 50g Speck
  • 1 große Karotte
  • 0,5 Knolle Sellerie
  • 0,5-1 Stange Lauch
  • 1 grosse Zwiebel
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2EL Tomatenmark
  • 50ml Portwein oder Madeira
  • 150ml Rotwein
  • 300ml Wildfond
  • 1 gute handvoll getrocknete Steinpilze (oder selbst gesammelte Pilze)
  • 20 Nelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderbeeren
  • 1TL Rosmarin
  • 1TL Thymian
  • 1TL Kräuter der Provence
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1EL Johannisbeermarmelade
  • 1EL Creme Fraiche
  • 3EL Olivenöl

Zubereitung:

  • Nelken, Wacholder, Rosmarin, Thymian, Kräuter der Provence, Pfeffer, Salz und Lorbeerblatt im Mörser gut vermischen
  • Keulen mit Gewürzen einreiben
  • mit Olivenöl scharf anbraten
  • Keulen herausnehmen und warm stellen
  • gewürfelten Speck in der Pfanne glasig braten
  • Karotte und Sellerie hinzugeben und Farbe annehmen lassen
  • Lauch und Zwiebel zufügen und anbräunen
  • Knoblauch dazu geben
  • Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten
  • mit Portwein und Rotwein ablöschen
  • den Wildfond aufgießen
  • die Keulen wieder hinzugeben (auf Rückenseite legen)
  • die Steinpilze verteilt dazu geben
  • Deckel drauf
  • in das vorgeheizte Rohr bei 180°C die Pfanne schieben
  • 60 Minuten braten lassen und mit Sauce ab und zu begießen
  • Keulen umdrehen
  • Temperatur auf 150°C für 30 Minuten reduzieren
  • eventuell etwas Brühe ergänzen
  • zum Schluss den Deckel abnehmen
  • Keulen herausnehmen und auf eine Platte mit Alufolie abgedeckt im abgeschalteten Herd ruhen lassen
  • aus der Schmorflüssigkeit die Pilze sammeln
  • die restliche Schmorflüssigkeit fein pürieren
  • Johannisbeermarmelade und Creme Fraiche hinzufügen und unterrühren
  • ein Schuß Rotwein dazu und die Pilze hinzugeben
  • Keule und Sauce anrichten

Als Beilage passen gut Kartoffeln und Blaukraut.

.

goldene-raute-kopie

.

Old Firehand´s Feurige Bohnensuppe

bohnensuppe-a-la-old-firehand

Zutaten für 4 Personen:

  • 2x schwarze Bohnen je 400 Gramm
  • 1x feurige Chili Bohnen 400 Gramm
  • 1x dunkelrote Kidney Bohnen 400 Gramm
  • 2x weiße Baked Beans in Tomatensauce je 360 Gramm
  • 1x gehackte Tomaten 425 Gramm
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 1 sehr große Zwiebel (2 normale)
  • 2x Kabanossi
  • 1 kleines  Speckstück
  • 2TL Bohnenkraut
  • 2TL Majoran
  • 1TL Oregano
  • 1TL Thymian
  • 2TL Petersilie
  • 2TL mittelscharfer Senf
  • 2TL scharfes Ajvar
  • 2TL scharfe Paprika
  • 1TL Cayennepfeffer
  • 0,5TL Chiliflocken
  • 250ml Red Bean Westernsauce
  • 1 Schuss Worcester Sauce
  • Olivenöl

Zubereitung:

  • Knoblauch und Zwiebeln schälen und kleinschneiden
  • Olivenöl im Topf erhitzen
  • Knoblauch und Zwiebeln hinzugeben und glasig anbraten
  • gehackte Tomaten hinzugeben, köcheln lassen und umrühren
  • Kleingeschnittene Speckstücke und Kabanossistücke hinzugeben
  • alle Bohnen hinzugeben, köcheln lassen und umrühren
  • salzen
  • Bohnenkraut, Majoran, Oregano, Thymian und Petersilie nach Geschmack hinzugeben
  • für die Schärfe Senf, Ajvar, scharfes Paprikapulver, Cayennepfeffer,Chiliflocken und Worcester Sauce hinzugeben
  • für den rauchigen Geschmack die Red Bean Westernsauce unterrühren
  • köcheln lassen bis die Bohnen schön weich sind

Zu der Bohnensuppe passt gut Weißbrot.

.

goldene-raute-kopie

.

Miss Lizzy´s Gebeizter Lachs vom Chinla-River

lachs

Zutaten für 8 Personen:

  • 1 Lachsfilet mit Haut ca. 1kg
  • 125g Salz
  • 50g Zucker
  • 1EL Wacholderbeeren
  • 1EL Pfeffer
  • 1EL Koriander
  • 1 Zitrone
  • 2 Bund Dill

Zubereitung:

  • Gewürze mörsern
  • Zitronenschale abreiben
  • Gewürze, Zitronenabrieb und Dill in einer Schüssel vermengen
  • die Hälfte der Gewürzmischung auf ein Backblech verteilen
  • das Lachsfilet mit der Hautseite darauf legen
  • restliche Gewürze über den Lachs streuen
  • mit einem Schneidebrett abdecken und mit einem Topf beschweren
  • für 24 Stunden im Kühlschrank lagern
  • Lachs wenden
  • nochmals für 24 Stunden lagern
  • nun ist der Lachs gebeizt
  • Gewürze etwas abstreifen und trockentupfen
  • den Lachs in feine Scheiben aufschneiden

Schmeckt gut mit Sahnemeerettich, Dill und etwas Zitronensaft.

.

goldene-raute-kopie

.

Mac Haller´s kleine Lammspieße

lammspiesse

Zutaten für 1-2 Personen:

  • 20 kleine Lammspieße
  • Olivenöl
  • 4-6 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Thymian

Zubereitung:

  • Lammspieße mit Olivenöl ungefähr 1 Stunde zuvor einstreichen
  • salzen, pfeffern und ruhen lassen
  • Lammspieße grillen
  • anschließend mit Oregano, Rosmarin und Thymian würzen
  • mit dem kleingeschnittenen Knoblauch die Spieße je nach Geschmack bestreuen
  • abschließend mit der aufgefangenen Grillsauce (Fleischsaft) die Spieße damit begießen
  • servieren

Schmeckt gut mit grünen Bohnen und Petersilienkartoffeln.

.

goldene-raute-kopie

.

Miss Ann´s Hähnchenschlegel

Vielen Dank für das Rezept an Marlies und Helmut

huhn

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Hähnchenschlegel
  • 2EL Orangenmarmelade für Hähnchenschlegel
  • 2EL Orangenmarmelade für die Sauce
  • 500g Kartoffeln
  • 2x rote große Zwiebel
  • 3-4 Karotten
  • 1x kleine Orange
  • 500ml Gemüsesuppe
  • 4EL Tomatenmark
  • 240g gehackte Tomaten
  • 3EL Olivenöl
  • 1EL scharfes Ajvar
  • 4EL Maiskörner
  • 2-3 Zweige Rosmarin
  • 2-3 Zweige Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

folgt im Laufe des Tages ….

.

goldene-raute-kopie

.

Capitano Quilvera´s feurige Maiskolben mit Ochsenschwanz in Tequilasoße

ochsenschwanz

Zutaten für 1 Person:

  • ………

Zubereitung:

folgt im Laufe des Tages ….

.

goldene-raute-kopie

.

Mrs. Michele´s Zwiebelsuppe

Zwiebelsuppe nach Art der legendären Pariser Marktfrauen

zwiebelsuppe-1

Zutaten für 2 Personen:

  • 3EL Olivenöl
  • 500g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200ml Weißwein
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 1EL Mehl
  • 1TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 kleine Laibe Brot
  • 25g Butter
  • Brot (1 Scheibe Baguette oder Toastbrot)
  • 4EL  geriebener Käse (Gruyere oder Emmentaler)
  • 2Msp süßes Paprikapulver

Zubereitung:

  • Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben (Ringe) schneiden
  • Knoblauch schälen und kleinschneiden
  • Öl im Topf erhitzen
  • Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben
  • anbraten bis die Zwiebeln glasig werden und der Saft austritt
  • mit Mehl bestäuben
  • Zucker, Salz und Pfeffer hinzugeben und umrühren
  • langsam in mehreren Schritten den Wein dazugeben und ungefähr 5 Minuten warten
  • Gemüsebrühe unterrühren
  • 15 Minuten mit leicht geöffnetem Deckel köcheln lassen
  • Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  • vom Brotlaib einen Deckel abschneiden
  • Brotlaib aushöhlen und für 20 Minuten in den Backofen geben
  • Butter in der Pfanne erhitzen
  • Brotscheiben knusprig goldbraun braten
  • Suppe in das ausgehöhlte Brot füllen, Brotscheibe auf die Suppe legen, mit Käse und Paprika bestreuen
  • das Brot, in den Backofen auf den mittleren Rost legen
  • Käse schmelzen lassen und goldbraun überbacken
  • mit Petersilie garnieren und servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Mendozza´s mexikanische Burritos

burritos

Zutaten für 2 Personen:

  • 3EL Olivenöl
  • 400g Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Paprika
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Brise Cayennepfeffer
  • 1 TL Paprikapulver scharf
  • Kräuter der Provence
  • 1TL Kreuzkümmel
  • 1EL Tomatenmark
  • 125g gehackte Tomaten
  • 6 EL scharfes Ajvar
  • 125g Mais
  • 125g Kidney-Bohnen
  • 1 Tl Zucker
  • 6 Scheiben Jalapenos
  • 1 Becher Creme Fraiche 200g
  • 200g geriebener Käse
  • 3 Tortillas

Zubereitung:

  • Zwiebeln schälen und kleinschneiden
  • Knoblauch schälen und kleinschneiden
  • Paprika putzen, entkernen und kleinschneiden
  • Tomatenstücke kleinschneiden
  • Käse hobeln
  • Olivenöl in der Pfanne erhitzen
  • Hackfleisch scharf anbraten
  • Zwiebeln, Knoblauch und Paprika hinzugeben
  • etwa 5 Minuten garen
  • mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Kräuter der Provence und Kreuzkümmel kräftig würzen
  • Tomatenmark hinzugeben und anrösten
  • gehackte Tomaten, Ajvar, Jalapenos, Mais und Kidney-Bohnen unterrühren
  • einige Minuten einkochen lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist
  • mit den Gewürzen und Zucker abschmecken
  • die Tortillas mit Creme Fraiche bestreichen
  • Hackfleischmasse gleichmäßig verteilen
  • mit geriebenem Käse bestreuen
  • die Tortillas zu Burritos aufrollen und in eine Auflaufform legen
  • Burritos mit etwas Käse bestreuen
  • im auf 200°C vorgeheizten Backofen die Burritos überbacken, bis der Käse zerlaufen ist

.

goldene-raute-kopie

.

Cornel Brinkley´s Muschelplatte

muscheln

Zutaten für 2 Person:

  • 1kg Muscheln
  • 1EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Karotte
  • 1-2 Tomaten
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 1 Lorbeerblatt
  • 150ml Weißwein
  • 150ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Muscheln waschen und putzen
  • beschädigte oder geöffnete Muscheln aussortieren
  • Zwiebel, Knoblauch schälen und kleinwürfeln
  • Lauch, Tomate und Petersilie ebenfalls kleinschneiden
  • Olivenöl im Topf erhitzen
  • Knoblauch und Zwiebeln anschwitzen
  • Karotte, Lauch und Lorbeerblatt hinzugeben
  • Tomate und Gemüsebrühe unterrühren
  • mit Weißwein ablöschen
  • salzen und pfeffern
  • 10 Minuten offen kochen lassen
  • Muscheln in den Sud geben
  • ca. 10 Minuten zugedeckt bei starker Hitze kochen
  • den Topf ab und zu kräftig rütteln (oder umrühren)
  • Muscheln mit dem Sud servieren und mit der kleingehackten Petersilie bestreuen

.

goldene-raute-kopie

.

Senior Baumann´s zarte Rippchen

rippchen

Zutaten für 2 Person:

  • 1kg Rippchen vom Schwein
  • 2EL Pflanzenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wasser

Zubereitung:

  • Rippchen waschen und trocken tupfen
  • salzen und pfeffern
  • Zwiebel grob würfeln
  • Knoblauch kleinschneiden
  • Backofen auf 200°C mit Umluft vorheizen
  • Pflanzenöl in der Pfanne erhitzen
  • Rippchen anbraten – aber nur wenig Farbe
  • Fleisch herausnehmen
  • Zwiebel und Knoblauch anschwitzen
  • Fleisch hinzugeben
  • Wasser an den Seitenrändern einfüllen, damit die Gewürze nicht weggespült werden
  • Wasserhöhe 2/3 des Fleisches
  • der Wasserdampf gart das obere Drittel
  • 2 Stunden im Backofen mit geschlossenem Deckel garen
  • 30 Minuten ohne Deckel garen, bis die Rippchen eine schöne Farbe haben
  • herausnehmen und servieren

.

goldene-raute-kopie

.

 Weisse Feder´s plank-grilled Flammlachs

lachs-1

Zutaten für 2-4 Personen:

  • 1 Lachshälfte oder auch kleinere Stücke
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter
  • Honig

Zubereitung:

  • Zedernholzbrett richtig wässern (mindestens 1 Stunde)
  • das Brett beschweren, da es komplett unter Wasser sein soll
  • den Lachs einölen, salzen und pfeffern
  • die Seite des Brettes, auf der der Lachs dann liegt, mit Öl einstreichen (dadurch löst sich die gegarte Haut besser)
  • Lachs mit der Hautseite auf das Brett legen und fixieren
  • das Buchenholz im Grill anzünden
  • das Zedernbrett mit dem Lachs in der Halterung am Grill befestigen
  • wenn die untere Filetseite angebräunt ist, den Lachs mit Honig-Butter-Gemisch (2/3 Honig, 1/3 Butter) bestreichen
  • das Gemisch bewirkt, dass der Honig karamellisiert und die Feuchtigkeit / Saft im Filet bleibt
  • durch das Gemisch bekommt der Lachs eine sehr schöne Farbe und es rundet den Geschmack ab
  • Brett um 180° drehen, damit die andere Hälfte gegart wird
  • das Lachsfilet sollte schön gebräunt sein und innen eine rosige Farbe haben
  • das Brett aus der Halterung nehmen und die Metallklammer entfernen
  • den Lachs aufschneiden und servieren

Diese Zubereitungsart ist im amerikanischen Nordwesten sehr verbreitet.
Auf Indianerfesten wird der Lachs auch auf gewässerte Bretter gebunden und dann gegen ein Lagerfeuer „gelehnt“.
Auf amerikanischen Kochseiten finden sich eine Vielzahl von Varianten, z.B. mariniert mit Sojasauce und braunem Zucker (sucht dann unter „planked salmon“).
Als Holz eignet sich auch Erle und Apfel.

.

goldene-raute-kopie

.

 Lord Castlepool´s Pilzsuppe

pilzsuppe

Zutaten für 2 Personen:

  • 250g selbst gesammelte Pilze
  • 250ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter
  • 1 Zwiebel
  • Petersilie
  • 1EL Mehl
  • 1 Eigelb
  • 125ml Schlagsahne

Zubereitung:

  • Pilze klein schneiden
  • Zwiebel klein schneiden und in Butter dünsten
  • die Pilze hinzugeben – nicht bräunen lassen
  • salzen und pfeffern
  • Mehl unterrühren
  • Gemüsebrühe hinzugeben und den Topf von der Platte nehmen
  • Eigelb mit Sahne verquirlen und mit den Pilzen verrühren
  • Petersilie hinzugeben, umrühren und 15 Minuten kochen lassen
  • servieren und mit etwas Petersilie bestreuen

.

goldene-raute-kopie

.

 Ribanna´s Verführung – Kremšnita

kremsnita

Zutaten für 1 Form 23 x 28 cm:

  • selbst gemachter Blätterteig oder 2 x 320g Fertigprodukt-Blätterteig
  • 6 Eigelb
  • 120g feiner Zucker
  • 30g Mehl
  • 30g Maisstärke
  • 500ml Milch
  • 3 TL Vanilleextrakt oder 1-2 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Butter
  • 250g Schlagsahne
  • 15g Puderzucker plus Puderzucker zum Bestäuben
  • 1TL Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

  • Backofen auf 200°C Ober – Unterhitze vorheizen
  • Blätterteig halbieren
  • beide Hälften jeweils zu einem Rechteck 30 x 35cm ausrollen
  • Backpapier auf Bleche auslegen und dann den Blätterteig darauf legen
  • backen, bis der Teig goldbraun knusprig ist
  • eines der Teigrechtecke auf die Größe der verwendeten Kuchenform zuschneiden (23 x 28cm)
  • für die Vanillecreme Eigelbe und Zucker verquirlen
  • Mehl und Maisstärke unterrühren
  • Milch und Vanilleextrakt bei mittlerer Hitze in einem Topf erwärmen
  • nach und nach unter ständigem Rühren zur Ei-Mischung gießen und umrühren
  • die Mischung wieder in den Topf geben
  • zum Köcheln bringen und unter Rühren eindicken lassen
  • vom Herd nehmen und 15 Minuten abkühlen lassen
  • die Butter unterrühren und vollständig abkülen lassen
  • Schlagsahne mit Puderzucker aufschlagen und Vanillezucker dazugeben
  • die Backform mit Backpapier auslegen, das auf allen Seiten über den Rand raushängt
  • das zurechtgeschnittene Blätterteigrechteck hineinlegen
  • mit der gut abgekühlten Vanillecreme bestreichen und dann mit der Schlagsahne bedecken
  • das zweite Blätterteigrechteck in Portionsstücke schneiden und damit die Sahne bedecken
  • über Nacht in den Kühlschrank stellen
  • am Backpapier aus der Form heben und auf eine Platte legen
  • mit Puderzucker bestreuen
  • in Stücke schneiden und genießen

.

goldene-raute-kopie

.

 Ribanna´s Kürbissuppe

kuerbissuppe

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 2 große Möhren
  • 1 große Zwiebel
  • 1 große Kartoffel
  • 0,5l Gemüsebrühe
  • 80ml Creme fraiche
  • Öl
  • Currypulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • Muskat

Zubereitung:

  • Kürbis waschen, aufschneiden, aushöhlen und kleinschneiden
  • Zwiebel würfeln und mit Öl anbraten
  • Möhren und Kartoffel schälen, kleinschneiden und zu den Zwiebeln dazugeben
  • kleingeschnittenen Kürbis hinzugeben
  • alles ein paar Minuten anbraten
  • mit Currypulver abstäuben
  • Brühe hinzugießen
  • 20 Minuten köcheln lassen evtl. Wasser hinzugeben
  • mit Zauberstab alles pürieren
  • Sahne hinzugeben
  • mit Salz, Pfeffer, Chili und etwas Muskat abschmecken

.

goldene-raute-kopie

.

Rosemarie´s Perlhuhn in Champagner-Pilzsoße

perlhuhn

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Perlhuhn-Brüste mit Flügelknochen (Supreme)
  • 0,5EL Butterschmalz
  • 250ml Hühnerbrühe
  • 6 Stangen grüner Spargel
  • 0,5 Bund Lauchzwiebeln
  • 0,5 Möhre
  • 1 Radieschen
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • xxx

.

goldene-raute-kopie

.

Mine Yota´s Kaninchen in Rotwein – Creme fraiche Sauce

kaninchen-kopie

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Kaninchen
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250ml trockener Rotwein
  • 205ml Brühe
  • 2 Möhren
  • 1 Sellerie
  • 1EL Ajvar
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Becher Creme fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

  • Kaninchen zerteilen, waschen und trocken tupfen
  • großzügig salzen und pfeffern
  • etwas Öl in die Pfanne geben und erhitzen
  • Kaninchenteile hineingeben und kurz goldbraun anbraten
  • Kaninchenteile herausnehmen und zwischenlagern
  • gewürfelte Zwiebeln in die Pfanne geben und glasig dünsten
  • Möhrenwürfel, Selleriewürfel und Knoblauchstücke mitdünsten
  • Rotwein dazugießen und aufkochen
  • mit Brühe ablöschen
  • Lorbeerblatt hinzufügen
  • alles in einen Bräter geben und darauf die Kaninchenteile legen
  • den Bräter zudecken und für 45 – 50 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen geben
  • Kaninchenteile herausnehmen und im offenen Rohr in der Pfanne ruhen lassen
  • die Sauce und die Gemüsestücke mit dem Zauberstab pürieren
  • erneut aufkochen
  • Creme fraiche hinzufügen
  • salzen und pfeffern
  • zum Abschluß noch einen Schluck Rotwein hinzugießen

Kaninchen mit der Sauce, Bratkartoffeln und Blaukraut servieren. Ich hatte das Glück, dass ich heute noch Birkenpilze gefunden habe, die dazu wunderbar passten.

.

goldene-raute-kopie

.

Mausischwänzchen´s Zanderfilet auf Rahmwirsing

zander-1-kopie

Zutaten für 2 Personen:

  • xxx

Zubereitung:

  • xxx

.

goldene-raute-kopie

.

Mrs. Butler´s St. Martins-Gänsekeule

gansschlegel-1-kopie

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Gänsekeulen
  • 1 Apfel
  • 2 Zwiebeln
  • 0,5TL Majoran
  • 0,5TL Thymian
  • 1EL scharfes Ajvar
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • den Römertopf mit kaltem Wasser wässern
  • Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und vierteln
  • Zwiebeln schälen und vierteln
  • Apfelstücke und Zwiebelstücke in den Römertopf geben
  • mit Majoran und Thymian bestreuen
  • darauf die rundum gesalzenen und gepfefferten Gänsekeulen legen
  • geschlossenen Römertopf in den kalten Backofen schieben
  • bei 180°C circa 3,5 Stunden garen, dabei die letzte Viertelstunde den Deckel abnehmen
  • die Keulen aus dem Römertopf nehmen und warm stellen
  • die Apfel – und Zwiebelstücke mit dem ausgebratenem Gänsefett und mit scharfem Ajvar in einem Topf pürieren
  • nochmals aufkochen und gegebenfalls mit Wasser verdünnen oder mit etwas Mehl verdicken
  • abschmecken

Nach dieser Methode werden die Gänsekeulen wunderbar zart, saftig und trotzdem schön kross!!!

Dazu passen gut Blaukraut und Klöße.

.

goldene-raute-kopie

.

Gunstick Uncle´s geräucherte Entenbrust

geraeucherte-entenbrust-w-k-kopie

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Entenbrustfilet 400g
  • Pökelsalz 12g (30g/kg)
  • 7,0g brauner Zucker
  • 0,5TL Koriander
  • 0,5TL Oregano
  • 0,5TL Kardamom
  • 0,25TL Ingwer
  • 0,25TL 9 Pfeffer-Symphonie

Zubereitung:

  • die Gewürze werden zunächst im Mörser fein gemahlen
  • Pökelsalz und Zucker dazugeben
  • vermischen
  • Entenbrustfilet wird pariert und überstehende Haut abgeschnitten
  • Pökelmischung wird beidseitig aufgetragen – ganze Mischung verwenden
  • Entenbrustfilet wird vakumiert
  • das vakumierte Entenbrustfilet unten in den Kühlschrank für 6 Tage zum Pökeln legen
  • nach den 6 Tagen, das Filet aus dem Beutel nehmen und unter fließendem Wasser die Pökelmischung abwaschen
  • anschließend trocken tupfen
  • für 2 Tage in den Kühlschrank auf einen Rost zum Durchbrennen legen, damit sich das Salz gleichmäßig im Fleisch verteilt
  • Räucherofen vorbereiten – heiß durchbrennen, dann Briketts und 2 Kirschholzchunks dazugeben
  • nach einer Stunde weitere 2-4 Kirschholzchunks und Briketts hinzulegen
  • bei einer Gartemperatur von 100°C wird ungefähr 3 – 3,5 Stunden heiß geräuchert, bis eine Kerntemperatur von 74-75°C erreicht wird

→ Frisch aufgeschnitten vom Räucherofen schmeckt die Entenbrust genial und der Duft – einfach nur genießen!

→ Das erkaltete Filet einvakumieren und 4-5 Tage im Kühlschrank “reifen“ lassen. Hauchdünn aufgeschnitten – ein Genuß.

.

goldene-raute-kopie

.

krautwickel1-kopie-111

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Weißkohl
  • 800g gemischtes Hackfleisch (400gr für Standard-Krautwickel / 400gr für Mediterranen-Krautwickel)
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 1 Ei
  • Salz
  • 1TL schwarzen Pfeffer
  • 1TL weißen Pfeffer
  • 1-1,5EL Petersilie frisch geschnitten
  • 0,25TL Kümmel
  • 0,25TL Fenchel
  • 4EL Semmelbrösel oder 1 altes Brötchen
  • 1EL Pinienkerne

Zur Standard-Füllung kommt noch hinzu:

  • 30g Speck
  • Schuss Sahne

Zur Mediterranen-Füllung kommt noch hinzu:

  • 1-2TL getrocknete Tomaten
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1TL Rosmarin
  • 1TL Thymian
  • Schuss Sahne

Für die Sauce:

  • 2 große Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Lauch
  • 1 Stück Sellerie
  • 2ELTomatenmark

Zubereitung:

  • Strunk aus Weißkohl rausschneiden
  • große Gabel in Strunkloch stecken
  • Weißkohl in großen Topf mit kochendem Wasser geben
  • kochen lassen und warten
  • Blätter lösen sich von selbst
  • Blätter abschrecken in kaltem Wasser
  • Kümmel und Fenchel fein mörsern und in der Pfanne leicht anrösten (ohne Öl)
  • Zwiebel fein würfeln und in der Pfanne mit Olivenöl anschwitzen
  • zum Hackfleisch die Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Petersilie, Pinienkerne, Ei und Semmelbrösel hinzugeben
  • gut durchkneten
  • Masse halbieren 400gr / 400gr
  • für die Standard-Krautwickel noch den angebratenen Speck und die Sahne unterrühren
  • für die Mediterranen-Krautwickel noch die getrockneten Tomaten, Knoblauch, Rosmarin, Thymian und Sahne unterrühren
  • die noch vorhandenen Strunkteile V-förmig ausschneiden
  • (zusätzlich kann man die Kohlblätter mit dem Nudelholz rollen)
  • 2-3 Kohlblätter je nach Größe für einen Krautwickel verwenden
  • die Kohlblätter mit dem Auschnitt mittig überlappend legen
  • 2 Esslöffel Hackgemisch pro Krautwickel dazugeben
  • rechts und links das Kraut einklappen und zusammenrollen  – andrücken ⇒ hält auch ohne Faden → Kohlroulade
  • rechts und links das Kraut einklappen und in ein Handtuch legen, die Kugel fest umdrehen ⇒ hält auch ohne Faden → Krautwickel
  • alle Krautwickel / Kohlrouladen in einen Bräter legen

Sauce herstellen:

  • Sellerie, Lauch, Karotten, Zwiebel und Knoblauch grob würfeln
  • mit Olivenöl braun anbraten
  • Tomatenmark hinzugeben und umrühren
  • mit Krautwasser ablöschen und umrühren
  • erneut anbraten
  • ablöschen mit Krautwasser
  • erneut anbraten
  • ablöschen mit Krautwasser
  • Gemüse und Sauce in den Bräter dazugeben
  • Krautwickel mit einer Schicht Krautblätter abdecken
  • Bräter offen in den Ofen bei 160°C für 45 Minuten bei Ober – Unterhitze geben
  • danach obere Krautblätter entfernen und bei 250°C die Krautwickel gold-braun braten
  • Krautwickel herausnehmen und im Rohr aufbewahren
  • Gemüse und Sauce durchsieben
  • abschmecken und eventuell nachwürzen
  • kurz aufkochen
  • Krautwickel mit Sauce und Kartoffeln oder Kartoffelbrei servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Martin Baumann´s Wildschwein-Rollbraten

wildschweinrollbraten

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Wildschwein-Rollbraten 1,5kg
  • 1 große Karotte
  • 2 Zwiebeln
  • 150g Knollensellerie
  • 1El Tomatenmark
  • 1Tl Puderzucker
  • 300ml Rotwein
  • 500ml Bouillon
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1Tl Rosmarin
  • 1Tl Thymian
  • 1Tl Pfefferkörner
  • 0,5Tl Piment
  • 8 Wacholderbeeren

Für die Sauce:

  • 1Tl Speisestärke
  • 1Tl Zitronenschale (Zesten)
  • 1Tl Orangenschale (Zesten)
  • 1Tl scharfer Senf
  • 3El Hagebuttenmark
  • 20g Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Olivenöl in den Bräter geben
  • Fleisch von allen Seiten scharf anbraten
  • Rohr auf 150°C vorheizen
  • Fleisch rausnehmen und warm stellen
  • in den Bräter kleingewürfelte Karotten, Zwiebeln und Knollensellerie geben und anschwitzen
  • Tomatenmark unterrühren
  • Puderzucker hinzugeben und karamellisieren lassen
  • mit Rotwein ablöschen aufkochen lassen
  • mit Bouillon auffüllen
  • Lorbeerblatt, Knoblauch, Rosmarin, Thymian, Pfefferkörner, Piment Wacholderbeeren hinzugeben
  • das Fleisch wieder dazulegen
  • Deckel drauf und in den Ofen geben für 2,5 Stunden

Sauce herstellen:

  • Fleisch rausnehmen und warm stellen
  • gekochtes Gemüse durchsieben
  • Speisestärke mit Wasser auflösen und unterrühren
  • 2 Minuten köcheln
  • Zitronen – und Orangenzesten hinzufügen
  • scharfen Senf, Hagebuttenmark und Butter unterrühren
  • salzen und pfeffern
  • umrühren und abschmecken
  • Fleisch aufschneiden und servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Mokaschi´s geräucherter Lachs

lachs-ger

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Lachsfilet 1,3kg
  • 125g Salz
  • 70g Zucker
  • 15g schwarzer Pfeffer
  • 3EL Oregano
  • Slibowitz

Zubereitung:

  • Salz, Pfeffer, Zucker und Oregano mischen → Beizmischung
  • Lachs mit der Hautseite nach unten auf einen Rost mit Schale legen
  • ganzen Lachs komplett mit der Beizmischung bestreuen
  • für 24 Stunden in den Kühlschrank legen
  • Beizmischung vom Lachs abwaschen
  • Lachs trocken tupfen
  • mit hochprozentigem Alkohol (Slibowitz) einpinseln
  • Lachs erneut für 24 Stunden in den Kühlschrank legen
  • Lachs in den Räucherofen hängen
  • bei 15-25°C wird der Lachs in 2 Durchgängen jeweils für 8 Stunden mit Buchenmehl geräuchert
  • zwischen den Räucherdurchgängen sollte eine Pause von 4 mindestens Stunden sein
  • den Lachs noch einen Tag ruhen lassen, bis er hauchdünn aufgeschnitten wird
  • mit Dill und Sahnemeerrettich servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Happy´s Rehbratwurst

rehbratwurst-kopie

Zutaten für 1 Person:

  • 1 Paar Rehbratwürste

Zubereitung:

  • Bratwürste in der Pfanne oder Grill schön goldbraun braten

.

goldene-raute-kopie

.

Sam Hawkin´s Hirschfilet 

hirschruecken-kopie

Zutaten für 1 Person:

  • 1 …

Zubereitung:

  • .

.

goldene-raute-kopie

.

 Nscho-tschi´s Fladenbrot 

Cevapcicibrot (Lepinja)

lepinja-kopie

Zutaten für 8-10 handtellergroße Fladenbrote (Lepinja):

  • 1kg (Dinkel)-Mehl
  • 600ml lauwarmes Wasser
  • 2Tl Salz
  • 2Tl Zucker
  • 100ml Sonnenblumenöl
  • 1 Packung Frischhefe
  • Sesam
  • Schwarzkümmel

Zubereitung:

  • Mehl in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen
  • Salz und Zucker in die Mulde geben
  • etwas Wasser dazu gießen
  • Frischhefe über der Schüssel zerbröseln
  • restliches Wasser dazu gießen
  • Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken
  • warten – bis die Hefe Bläschen wirft (10 Minuten)
  • Sonnenblumenöl hineingießen
  • mit der Küchenmaschine auf langsamer Stufe 7 Minuten durchkneten lassen
  • Teig kurz andrücken und mit Geschirrtuch abdecken
  • Hefeteig 1 Stunde ruhen lassen, damit er schön aufgeht
  • Arbeitsfläche bemehlen und Teig herausholen aus der Schüssel
  • von Hand den Teig gut durchkneten
  • den Teig auf der Arbeitsfläche lassen, mit einem Geschirrtuch abdecken und 10 Minuten ruhen lassen
  • Teig in ungefähr eine 1 Meter lange Schlange formen
  • Teig in 10 faustgroße Stücke schneiden
  • jedes Teigstück kneten und zu einer Kugel rollen
  • Arbeitsfläche bemehlen und die Kugel mit den Fingern gut handgroß drücken
  • Backofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen
  • Teiglinge mit Geschirrtuch abdecken und 10 Minuten ruhen lassen
  • mit dem Messerrücken ein rautenförmiges Muster vorsichtig eindrücken
  • Teiglinge auf das Blech mit Backpapier geben und mit Wasser bepinseln oder besprühen
  • mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen
  • Blech in den Ofen schieben und für 10-15 Minuten backen
  • kurz abkühlen lassen und dann für 5 Minuten in ein feuchtes Geschirrtuch einwickeln

Verwendung als Cevapcicibrot:

  • Fladen aufschneiden
  • für eine Minute auf den Rost in den noch warmen Ofen legen
  • mit Gemüsebrühe beträufeln
  • untere Hälfte mit Rahm bestreichen
  • mit Cevapcici belegen
  • geschnittene Zwiebel darauf streuen
  • obere Hälfte mit Ajvar bestreichen und drauflegen
  • Guten Appetit

.

goldene-raute-kopie

.

 Mac Haller´s Putenoberkeule 

putenoberkeule-kopie

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,5kg Putenoberkeule mit Knochen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Rosmarin(zweige)
  • 1 große Zwiebel
  • 4-5 Zehen Knoblauch
  • 2 Tomaten
  • 2El Sonnenblumenöl
  • 600ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

  • Haut der Putenoberkeule in Rauten ritzen (nur die Haut)
  • beidseitig salzen und kräftig pfeffern
  • Sonnenblumenöl in Bräter gießen
  • das Fleisch auf der Hautseite in den Bräter legen
  • das Fleisch goldgelb bei mittlerer Temperatur von allen Seiten anbraten
  • Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und Tomaten hinzugeben
  • 2-3 Minuten köcheln lassen
  • Ofen auf 170°C Ober – und Unterhitze vorheizen
  • Bräter in den Ofen für 30 Minuten schieben – ohne Deckel
  • Gemüsebrühe dazugießen
  • weitere 80Minuten schmoren
  • bei einer Kerntemperatur von 80°C am Knochen ist das Fleisch gar
  • Fleisch aus dem Ofen holen, kurz ruhen lassen und dann anschneiden

.

goldene-raute-kopie

.

 Mr. Patterson´s Geräucherte Schweinerippchen 

schweinerippchen-kopie

Zutaten:

  • .

Zubereitung:

  • .

.

goldene-raute-kopie

.

 Mrs. Butler´s Eisbein

eisbein

Zutaten:

  • .

Zubereitung:

  • .

.

goldene-raute-kopie

.

 Ellen Patterson´s Eingelegtes Fass-Sauerkraut

eingelegtes-fasssauerkraut-kopie

Zutaten:

  • .

Zubereitung:

  • .

.

goldene-raute-kopie

.

Apanatschi´s Hühnersuppe

huehnersuppe

Zutaten:

  • 1 Hühnchen
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Stück Sellerie
  • 1/2 große Zwiebel
  • Brise Salz
  • Brise Pfeffer
  • Brise Muskatnuß
  • Spaghetti
  • etwas Petersilie

Zubereitung:

  • Hühnchen unter fließendem Wasser waschen
  • innen gründlich waschen – ohne Innereien und Blutrückstände
  • in einen großen Topf etwas Salz und heißes Wasser geben
  • in einer trockenen Pfanne die halbe Zwiebel an der Schnittfläche sehr gut anrösten
  • in den großen Topf das Hühnchen hinzugeben
  • die geschälte Karotte, den Lauch, den Sellerie und die angeröstete Zwiebel zufügen
  • heißes Wasser dazugießen – bis alles mit Wasser bedeckt ist
  • eine gute Stunde ( 60 – 80 Minuten je nach Hühnchengröße) kochen lassen
  • Hühnchen herausnehmen und abkühlen lassen
  • Gemüse herausnehmen
  • bis auf die Zwiebel alles kleinschneiden
  • die Brühe / Sud durch ein Handtuch passieren – dann ist der Fond sauber
  • nachdem das Hühnchen etwas abgekühlt ist, wird es zerteilt
  • zuerst die Schlegel, dann die Flügel und die Brust
  • die Haut wird abgenommen
  • die Knochen werden entfernt
  • das Fleisch wird in kleine Teile geschnitten (nicht zu klein – zerfällt von selbst)
  • den Fond aufkochen und mit Muskatnuß würzen
  • kleingebrochene Spaghetti in den Fond geben und 10 Minuten köcheln lassen
  • Fleisch etwas pfeffern und zum Fond geben
  • zum Schluß das Gemüse dazugeben
  • servieren und mit etwas Petersilie garnieren

.

goldene-raute-kopie

.

Miss Ann´s Gefüllte Paprika

gefuellte-paprika-kopie

Zutaten:

  • 4 mittelgroße Paprikas
  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 200g Reis
  • 1 Ei
  • 1/2 Karotte
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 8g Salz
  • Pfeffer
  • 1Tl Paprikamark / Ajvar scharf
  • 1Tl Paprikapulver süß
  • 1Tl Paprikapulver scharf
  • 1Tl Gemüsebrühe
  • 150ml Tomatensauce
  • gehackte Paprika
  • gehackte Petersilie

für den Kessel:

  • 50ml Öl
  • 2 Karotten
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 4 Lorbeerblätter
  • Wasser

Paprika-Mehlschwitze:

  • 300ml Wasser
  • 1El Butter
  • 2El Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

Zubereitung:

  • Paprika waschen, Strunk herausschneiden und mit kleinem Löffel ausschaben
  • Reis ungefähr 20 Minuten kochen
  • Zwiebel, Knoblauchzehen und Karotten schälen und kleinschneiden
  • in eine Schüssel das Hackfleisch, das Ei, den gekochten Reis, die Karotte, den Knoblauch und die Zwiebel geben
  • alles gut umrühren
  • in die Schüssel noch Salz, Pfeffer, Ajvar, Paprikapulver süß / scharf, Gemüsebrühe, Tomatensauce und gehackte Petersilie untermischen
  • alles gut umrühren
  • die Paprikas mit diesem Gemisch füllen
  • Feuer entzünden
  • in den Kessel das Öl gießen
  • die gefüllten Paprikas in den Kessel stellen
  • Karottenstücke dazugeben
  • die Dose mit den geschälten Tomaten hinzugeben
  • die Lorbeerblätter dazugeben
  • mit Wasser auffüllen und auf die Paprikas einen großen Teller legen
  • der Wasserstand soll 2cm über dem Teller sein
  • Kessel über das Feuer hängen und gut eine Stunde köcheln lassen
  • 15 Minuten vor Kochende die Parika-Mehlschwitze auf dem Herd zubereiten
  • Butter erhitzen uns schön schmelzen lassen
  • Mehl hinzugeben und gut verrühren bis eine schöne Masse entstanden ist
  • stückweise Wasser hinzugeben und immer umrühren bis keine Klumpen mehr sichtbar sind
  • Paprikapulver unterrühren
  • Teller aus dem Kessel nehmen
  • zu der Paprika-Mehlschwitze einige Schöpfer von der Soße aus dem Kessel hinzugeben und umrühren
  • abschließend die Paprika-Mehlschwitze in den Kessel gießen
  • für die Sauce Weißbrot aufschneiden und servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Tangua´s Fleischspieße

Ražnjići-Spieße

raznjici-spiesse

Zutaten:

  • 1kg Schweinefleisch (Schweinskarree oder Oberschale oder Filet)
  • 1Tl Pfeffer
  • 1Tl Paprikapulver (halb süß / scharf)
  • 1Tl Natron
  • 15g Salz
  • 2El Öl
  • Zwiebel
  • Ajvar
  • Smoked BBQ-Sauce

Zubereitung:

  • Schweinefleisch waschen (vom Karree 3 Koteletts schneiden und vom Knochen trennen) und in flache Quader schneiden
  • Gewürze in das Fleisch einmassieren
  • in eine Schüssel das Fleisch geben und mit dem Öl gut durchmischen
  • mindestens 24 Stunden kühl stellen
  • Fleischstücke aufspießen
  • Spieße von jeder Seite 5 – 8 Minuten grillen

Dazu passt gut Zwiebeln und Ajvar. Ich vermische das Ajvar mit etwas Smoked BBC-Sauce – das schmeckt rauchiger.

.

goldene-raute-kopie

.

Intschu tschuna´s Bison-Roastbeef

bison-rumpsteak

Zutaten:

  • Bison-Roastbeef (1,5cm dick)
  • bunter Pfeffer
  • Flor de Sal (Meersalz)
  • Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  • Gasgrill gut vorheizen (15-20 Minuten), damit der Rost richtig heiß ist
  • Gasgrill auf 250°C einstellen
  • Thermometer in das Fleisch – bis zur Mitte – stecken
  • Rost mit Sonnenblumenöl einreiben
  • Fleisch auf den Rost legen und Deckel schließen
  • jede Seite bei der Fleischdicke von 1,5cm für 90 Sekunden auf dem Rost lassen
  • nach 45 Sekunden das Fleisch um 45° drehen, um ein schönes Rauten-Branding zu erreichen
  • Fleisch wenden
  • die zweite Seite so grillen wie die erste Seite
  • das Fleisch in die Ruhezone legen
  • ruhen lassen und warten (5-8 Minuten), bis es auf eine Kerntemperatur von 53-55°C zieht (Medium 60°C / Medium Rare 55°C)
  • Fleisch aufschneiden und mit buntem Pfeffer und Flor de Sal würzen

.

goldene-raute-kopie

.

Paloma´s Jakobsmuscheln

jackobsmuscheln

Zutaten:

  • Jakobsmuscheln
  • Frühlingszwiebeln
  • Cocktailtomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Knoblauchpulver
  • Knoblauchbutter
  • geriebener Parmesankäse
  • Weißbrot

Zubereitung:

  • Gasgrill gut vorheizen (15-20 Minuten)
  • Gasgrill auf 300°C einstellen
  • Cocktailtomaten und Frühlingszwiebeln waschen und kleinschneiden
  • bei den Frühlingszwiebeln nur die Schalotten verwenden
  • Cocktailtomaten und Schalotten in eine Schüssel geben und gut vermischen
  • gut salzen, etwas pfeffern und ein wenig Knoblauchpulver hinzugeben
  • umrühren und nochmal etwas salzen
  • Knoblauchbutter in 2mm dünne Scheiben schneiden – pro Jakobsmuschel eine Scheibe
  • in eine Auflaufform die Knoblauchbutter-Scheiben verteilt legen
  • auf jede Scheibe eine Jakobsmuschel legen
  • die Zwischenräume mit den Cocktailtomaten und den Schalotten auffüllen
  • für die edle Schärfe etwas Chiliflocken oder mit der Chilimühle ganz leicht die Jakobsmuscheln würzen
  • nur einen Hauch die Jakobsmuscheln salzen und pfeffern – der tolle Eigengeschmack soll nicht überdeckt werden
  • geriebenen Parmesankäse gleichmäßig verteilen und bestreuen
  • Brenner auf Minimum drehen
  • Auflaufform auf den oberen Ablagerost legen, damit es schön gleichmäßig durchzieht
  • Deckel schließen
  • das Ganze bleibt 15 Minuten auf dem Grill
  • nach 10 Minuten machen wir einen Kontrollblick und schalten die Brenner aus
  • nach 15 Minuten köchelt es leicht und der Parmesankäse ist schön geschmolzen – dann ist es perfekt
  • es strömt ein herrlicher leichter Knoblauch-Meer-Geruch einem entgegen
  • Auflaufform herausnehmen und das Ganze auf kleine Schälchen bzw. in Schalen der Jakobsmuschel hübsch anrichten
  • mit Weißbrot und Wein servieren
  • es schmeckt warm sehr gut und kalt noch viel besser, wenn die ganzen Gewürze von der Muschel aufgenommen worden sind

.

goldene-raute-kopie

.

Paloma´s Lachssuppe

Lohikeitto – Finnische Lachssuppe

lachssuppe

Zutaten:

  • 500g Lachsfilet
  • 600g festkochende Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 3/4 Bund Dill
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Limette
  • 1Tl Salz
  • 1Tl Pfeffer
  • 2El Fischsoße
  • 200ml Sahne
  • 1L Fisch – oder Gemüsebrühe

Zubereitung:

  • Karotten, Zwiebeln und Kartoffeln schälen und kleinschneiden
  • Schale der Limette abreiben
  • Lauch kleinschneiden
  • Hautseite vom Lachs abziehen und kleinschneiden bzw. würfeln
  • Gemüsebrühe, Karotten, Zwiebeln, Kartoffeln, Lauch, Lorbeerblätter und Pfeffer in Topf geben – Deckel drauf
  • 20 Minuten kochen
  • Lorbeerblätter rausnehmen
  • Lachswürfel und Fischsauce hinzugeben – Deckel drauf
  • 5 Minuten köcheln lassen
  • Sahne und Dill unterrühren
  • Limettenabrieb und Salz hinzugeben
  • umrühren und kurz aufkochen – fertig

.

goldene-raute-kopie

.

Pincky´s Linsensuppe

linsensuppe-1

Zutaten:

  • 500g Linsen
  • 200g Bauchspeck
  • Bockwurst / Wienerchen
  • 4 kleine Zwiebeln
  • 1 Stück Knollensellerie
  • 4 normale Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1,5L Gemüsebrühe
  • Apfelessig
  • Pfeffer
  • (Salz)
  • Petersilie

Zubereitung:

  • Gemüse schälen und klein schneiden / würfeln
  • Bauchspeck in Würfel schneiden
  • Linsen waschen
  • Bauchspeck mit ganz wenig Wasser anbraten, bis das Wasser verdunstet ist und der Speck schmilzt
  • Zwiebel hinzugeben und kochen bis sie glasig angeschwitzt sind
  • mit 1,5L Gemüsebrühe ablöschen
  • kräftig pfeffern
  • Linsen hinzugeben und umrühren
  • ein in Scheiben geschnittenes Wienerchen dazugeben
  • bei kleiner Flamme 30 Minuten köcheln lassen
  • abschmecken, ob die Linsen weich sind
  • Karotten und Sellerie hinzugeben, umrühren und köcheln lassen, bis das Gemüse fast weich ist
  • einige Minuten später den Lauch unterrühren und kurz aufkochen
  • einen kleinen Schuß Apfelessig hinzugeben (einmal im Kreis gießen)
  • eventuell mit Wasser verdünnen, falls die Linsen zu viel Flüssigkeit aufgesaugt haben
  • mit Petersilie bestreuen
  • Wienerchen oben dazulegen

.

goldene-raute-kopie

.

Frau Ebersbach´s Königsberger Klopse

koenigsberger-klopse

Zutaten:

  • 500g Kalbshackfleisch (oder 50/50 gemischt)
  • 1 eingeweichte Semmel
  • 2 Eigelb
  • 10 Kapern
  • Petersilie
  • Zitronenzester
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1Tl scharfen Senf
  • 3 Sardellen

für die Brühe:

  • 1 Zwiebel
  • 5 Nelken
  • 4 Piment (Nelkenpfeffer)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1,5L Rinder – oder Gemüsebrühe
  • 30g Butter
  • 4El Mehl
  • 200ml Sahne
  • 2 Eigelb
  • 50g Kapern
  • Worcester Sauce
  • Zitronensaft
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

  • Petersilie, Sardellen, Kapern und Zitronenzester gut mischen und ganz fein schneiden
  • zum Hackfleisch folgendes hinzugeben:
  • etwas Pfeffer, eine Brise Salz, Eigelb, eine Semmel, den Senf und das Gemisch aus Petersilie, Sardellen, Kapern und Zitronenzester
  • gut durchkneten
  • kleine Klopse drehen
  • Zwiebel schälen und die Nelken reinstecken
  • einen Schnitt in die Zwiebel schneiden und das Lorbeerblatt reinstecken
  • Brühe aufsetzen und Zwiebel, Nelken und Piment hinzugeben
  • kurz aufkochen und köcheln lassen (2-3 Minuten Temperatur reduzieren)
  • Klopse nachdrehen und in die Brühe legen
  • köcheln und gar ziehen lassen (15 Minuten)
  • wenn die Klopse oben schwimmen, sind sie fertig und werden herausgenommen
  • anschließend wird die Sauce abgesiebt
  • in einen leeren Topf die Butter geben und schmelzen lassen
  • Mehl hinzugeben, ständig umrühren, anbraten / schwitzen lassen
  • gewünschte Saucenmenge als abgesiebte Brühe hinzugießen
  • Brühe aufkochen und Sahne unterrühren, kurz aufkochen und abkühlen lassen
  • 2 Eigelb unterrühren (Sauce darf nicht mehr kochen!!!)
  • Kapern ohne Wasser hinzugeben
  • einen kleinen Schuss Worcester Sauce dazugießen
  • etwas ausgepressten Zitronensaft hinzugeben
  • würzen mit schwarzem Pfeffer und einer Brise Salz
  • umrühren
  • die Klopse in die Sauce geben und warm werden lassen
  • durchschwenken, damit die Sauce die Klopse umhüllt
  • anrichten

.

goldene-raute-kopie

.

Mac Haller´s Bohnensuppe

… davon würde John Wayne träumen …

bohnensuppe-1-kopie

Zutaten:

  • selbstgeräucherte Schweinerippchen (10Knochen) —> siehe Mr. Patterson´s Schweinerippchen
  • selbstgeräucherter Schweinebauch —> siehe …
  • 2 geräucherte Pfefferbeißer
  • 100g ungarische geräucherte Paprikawurst (Kolbasz)
  • 2 Dosen weiße Bohnen (netto 530g)
  • 2 Dosen dunkelrote Kidneybohnen (netto 530g)
  • 3 Dosen schwarze Bohnen (netto 265g)
  • 2 große Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 3 eingelegte Peperoncini
  • 3 El Gemüsebrühe (Pulver)
  • 1Tl weisse Pfeffer
  • 1 El Butterschmalz
  • 3El Mehl
  • getrocknete Tomaten (handvoll)
  • 1El Tomatenmark
  • 3El Paprika edelsüß
  • 5-6 Lorbeerblätter
  • 5 große Knoblauchzehen
  • 1El scharfes Ajvar
  • 1El Bohnenkraut
  • 1Tl Fenchel
  • 1Tl Kümmel
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 20ml Weißweinessig
  • Petersilie

Zubereitung:

  • Feuer entfachen

——————————————————-

  • Zwiebel schälen und fein schneiden
  • Karotten schälen und in Scheiben schneiden
  • getrocknete Tomaten kleinschneiden
  • Peperoni kleinschneiden
  • Bauchspeck grob würfeln
  • ungarische Paprikawurst in Scheiben schneiden
  • Pfefferbeißer in Scheiben schneiden

——————————————————-

  • in den Kessel etwas Butterschmalz geben und schmelzen lassen
  • Zwiebeln, Karotten und Speck dazugeben und umrühren
  • Deckel drauf und 20 Minuten dünsten
  • dazwischen kontrollieren, Zwiebeln sind schön glasig
  • folgendes hinzugeben:
  • weißer Pfeffer, Gemüsebrühe, Tomatenmark, getrocknete Tomaten, Peperoni und schwarzer Pfeffer
  • kurz umrühren
  • Bohnen und Rippchen hinzugeben
  • Bohnenkraut, Kümmel, Fenchel und Lorbeerblätter dazugeben
  • mit Wasser auffüllen (doppelt so viel wie Bohnen und Fleisch zusammen)
  • umrühren und Deckel drauf
  • 2 Stunden köcheln, regelmäßig kontrollieren und umrühren
  • Bohnen testen, ob sie weich sind

———————————————————

Paprikamehlschwitze:

  • 3El Mehl in ca. 200ml kaltem Wasser mit Schneebesen gut verrühren
  • Knoblauch auspressen
  • eine gute Portion Butterschmalz heiß werden lassen
  • Paprikapulver einrühren und umrühren
  • Knoblauch dazu und kurz anrösten
  • schnell mit Weißweinessig ablöschen ( sonst wird es bitter)
  • Mehl mit Wasser dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen

———————————————————-

  • Paprikamehlschwitze in den Kessel dazugeben
  • Wurst hinzugeben
  • Ajvar dazugeben
  • umrühren
  • 20-30 Minuten kochen lassen
  • anrichten und mit Petersilie bestreuen

Wer möchte, kann nach persönlichem Geschmack mit einer BBQ Smoked-Sauce, das Ganze noch rauchiger abrunden.

.

goldene-raute-kopie

.

Martin Baumann´s Geräucherter Käse

geraeucherter-kaese-2-kopie

Zutaten:

  • gewünschte Käsesorte (Emmentaler, Cheddar …) auswählen
  • falls gewünscht, den Käse in Kräuter drücken, damit diese haften bleiben
  • Sägespäne wie Buche, Eiche, Birke, Apfel oder Kirsche verwenden

Zubereitung:

  • Sägespäne im Räucherofen zum Glimmen bringen
  • Käse in kleinere Stücke schneiden – wenn die Stücke kleiner sind, kann der Käse beim Räuchern das Raucharoma viel besser aufnehmen und der Geschmack wird dadurch vollmundiger
  • Käse Kalträuchern
  • beim Kalträuchern sollte über viele Stunden hinweg kontinuierlich Rauch erzeugt werden, jedoch eine Temperatur von 30 ° C nicht überschreiten
  • es sollte mindestens 4-6 Stunden geräuchert werden – nach persönlichem Geschmack auch länger mit mehreren Räuchervorgängen
  • nach dem Räuchern, wird der Käse aus dem Räucherofen genommen und muss für ca. 10 Stunden an einem dunklen, kühlen Ort ruhen, damit der geräucherte Käse sein kraftvolles Aroma entfalten kann

.

goldene-raute-kopie

.

Old Wabble´s Kesselgulasch

Ungarisches Kesselgulasch = Pörkölt

poerkoelt-kopie

Zutaten:

  • 1,5kg Rindfleisch (Hohe Rippe oder Bug)
  • 1,5kg Schweinefleisch (Schulter)
  • 800g Spitzpaprika (8 Stück)
  • 1100g Zwiebeln
  • 8 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 3-4El Butterschmalz
  • 4El Paprikapulver  edelsüß
  • 2El Paprikapulver rosenscharf
  • 100g Tomatenmark
  • 100g Paprikamark
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 0,5L Rotwein
  • 170ml Ajvar
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Fleisch fertig geschnitten kaufen oder waschen, selbst parieren und in Würfel schneiden
  • Paprika entkernen und kleinschneiden
  • Zwiebel schälen und kleinschneiden
  • Knoblauch schälen und in etwas Olivenöl pressen

—————————————————————————

  • Feuer entfachen
  • Butterschmalz im Kessel schmelzen lassen
  • Zwiebel hinzugeben und glasig anbraten
  • Knoblauchöl unterrühren
  • Paprika hinzugeben und anrösten
  • Tomatenmark und Paprikamark unterrühren
  • Rindfleisch hinzugeben und gut umrühren
  • Gemüsebrühe dazu gießen und umrühren
  • 1 Stunde köcheln lassen —> Flüssigkeit kontrollieren und regelmäßig umrühren
  • Schweinefleisch hinzugeben und gut umrühren
  • 1 Stunde köcheln lassen —> Flüssigkeit kontrollieren und regelmäßig umrühren
  • Rotwein dazu gießen
  • Ajvar dazugeben und umrühren
  • 1 Stunde köcheln lassen —> Flüssigkeit kontrollieren und regelmäßig umrühren
  • abschmecken – Salz / Pfeffer
  • falls das Rindfleisch noch nicht weich ist, weiter köcheln lassen
  • nach 3,5 Stunden war es geschafft!
  • mit Weißbrot servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Ellen Patterson´s Wachteln

wachteln-1

Zutaten:

  • 4 Wachteln
  • 1 Limetten
  • 4 Rosmarin-Zweigchen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1Tl Kräuter der Provence
  • 1EL Salz
  • 2El Paprika süß
  • 1TL Paprika rosenscharf
  • 1El Thymian
  • 1El Oregano
  • 1Tl Knoblauchpulver
  • 1Tl Zwiebelpulver
  • Olivenöl

Zubereitung:

  • Wachteln zuerst einmal gründlich waschen
  • von restlichen Federchen oder Kielen befreien und anschließend abtrocknen
  • den Hals abschneiden
  • dann würzt man die Wachtel innen mit den gleichen Gewürzen, die man später auch für außen verwenden möchte
  • dazu mische ich: Salz, Paprika süß, Paprika rosenscharf, Thymian, Oregano, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver und Kräuter der Provence
  • von diesem Kräutergemisch etwas in die Bauchhöhle streuen
  • auf einer Rouladennadel durch die Öse das Rosmarin-Zweigchen ziehen
  • danach eine Limettenscheibe und ein Knoblauchstück aufspießen
  • die besteckte Nadel in die Wachtel schieben und das Nadelende durch die Halsöffnung schieben
  • das Nadelende umbiegen, damit man die Wachtel daran im Grill aufhängen kann
  • Wachteln mit Olivenöl bepinseln und mit dem Kräutergemisch würzen

——————————————————————————————-

  • Grill auf 250°C vorheizen
  • Wachteln am Ablagerost mit der umgebogenen Rouladennadel aufhängen
  • die ersten 10 Minuten grille ich die Wachteln mit niedrigerer Temperatur (150°C)
  • danach werden die Wachteln zwischen 200-250°C unter regelmäßiger Beobachtung gegrillt
  • bei einer Kerntemperatur von 70°C sind die Wachteln fertig
  • die Wachteln vom Ablagerost nehmen und die Rouladennadel mit der Limette, Knoblauch und Rosmarin entfernen
  • servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Nscho-tschi´s Feurige Maiskolben

maiskolben

Zutaten:

  • 3 Maiskolben
  • 150g Butter
  • 0,5Tl Chilipulver / Chiliflocken
  • 0,5Tl Cayennepfeffer
  • 0,5Tl Kreuzkümmel
  • 1,5El Zitronensaft
  • 1,5El Petersilie

Zubereitung:

  • Maiskolben schälen, waschen und abtrocknen
  • Butter erwärmen
  • Backofen auf 190°C vorheizen
  • Petersilie kleinschneiden
  • zu der Butter die Petersilie, den Zitronensaft, den Kreuzkümmel, den Cayennepfeffer und die Chiliflocken geben
  • Maiskolben damit ringsum bestreichen und gut in Alufolie einpacken
  • im Backofen die Maiskolben ungefähr 20-25 Minuten garen
  • mehrmals wenden
  • Maiskolben aus dem Backofen nehmen und vorsichtig aus der Alufolie nehmen (Achtung heiß!!!)

.

goldene-raute-kopie

.

Siler´s Chili con Carne

chili-con-carne

Zutaten für 2 Personen:

  • 400g gemischtes Hackfleisch (Rind / Schwein)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 0,5 gelbe Paprika
  • 0,5 rote Paprika
  • 1El Tomatenmark
  • 1 Dose Tomatenstücke
  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 250ml Brühe
  • 1El Sonnenblumenöl
  • 0,5Tl Cayennepfeffer
  • 1Tl Paprikapulver
  • 0,5Tl Chilipulver
  • 2Tl Kreuzkümmel
  • Brise Salz
  • 2Tl Pfeffer
  • Brise Zucker
  • (1El scharfes Ajvar)

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen, kleinschneiden und in einem tiefen Topf in Öl goldgelb anbraten
  • Hackfleisch dazugeben und gut anbraten, Farbe nehmen lassen, umrühren und zerkleinern
  • Paprika putzen, in Würfel schneiden und in den Topf geben
  • Tomatenmark zugeben, umrühren und etwas anrösten
  • Knoblauch schälen und kleinschneiden
  • Tomatenstücke und Knoblauch unterrühren
  • Gewürze (Zucker, Salz, Pfeffer, Chilipulver, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer) dazugeben
  • mit Brühe auffüllen
  • bei mittlerer Hitze 30-45 Minuten köcheln lassen, umrühren und Flüssigkeit prüfen
  • gegebenenfalls Flüssigkeit nachgießen
  • Bohnen und Mais in einem Sieb gründlich spülen und dazugeben
  • nochmals einige Minuten garen
  • abschmecken und vielleicht nochmals nachwürzen
  • für mehr Schärfe gebe ich noch einen Esslöffel scharfes Ajvar hinzu
  • anrichten, dazu passt ein knuspriges Baguette, Tortillas oder Nachos.

Am besten schmeckt ein Chili gut durchgezogen, man kann es also wunderbar am Tag vorher zubereiten!

.

goldene-raute-kopie

.

Belle´s Ćevapčići

cevapchichi-kopie

Zutaten:

  • 1000g gemischtes Hackfleisch (Rind / Schwein / Lamm) je ein Drittel
  • 20g Salz
  • 1Tl Natron
  • 2Tl schwarzer Pfeffer
  • 5 Knoblauchzehen
  • 100ml Wasser
  • 0,5Tl Rinderbrühe auf 250ml Wasser (sonst wird es zu salzig!)

Zubereitung:

  • Knoblauch mit der Schale in grobe Stücke schneiden
  • Wasser aufkochen
  • Knoblauch samt Schale hinzugeben und vom Herd nehmen
  • Deckel drauf und das Knoblauchwasser abkühlen lassen
  • zum Hackfleisch Salz, Pfeffer und Natron hinzugeben
  • Knoblauchwasser und Knoblauch in ein Sieb gießen
  • Knoblauchsud über das Hackfleisch gießen
  • mehrere Minuten gut durchkneten
  • mittlere handgroße Fleischkugeln formen
  • die Ćevapčići werden mit Hilfe des Ćevapomaker hergestellt

kitchen-tools-meat-sausage-hot-dog-hand-operated-beef-noodle-pasta-mincer-sausages-maker-gadgets-aluminum_f0ea80b6-d2f8-4ed5-ba9f-90f3f307363e_1024x1024

  • Fleischkugel wird in den Zylinder des Ćevapomaker´s gegeben und angedrückt
  • ganz wenig Öl dazugeben
  • Deckel drauf und mit dem Kolben die Ćevapčići einfach rausdrücken
  • wiederholen, bis das ganze Hackfleisch verbraucht ist
  • bei 1000g Hackfleisch ergibt dies 40  Ćevapčići
  • Ćevapčići auf eine Platte legen und mit Folie abdecken
  • über Nacht im Kühlschrank lagern, damit die Aromen sich entfalten können
  • Feuer entfachen
  • Platte leicht einölen und etwas Öl in die Mitte gießen
  • Ćevapčići  auf der Platte verteilen
  • anbraten
  • etwas Rinderbrühe drübergießen, so werden die Ćevapčići saftiger
  • goldbraun braten
  • anrichten

.

goldene-raute-kopie

.

Martin Baumann´s Geräucherter Bauchspeck 

bauchspeck-kopie

Zutaten:

  • 2kg magerer Schweinebauch ohne Knochen (Denalibauch)
  • 3/4 Knoblauchknolle
  • 70g Nitrit-Pökelsalz (35g Salz auf 1kg Fleisch)
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Schweinebauch waschen und trockentupfen
  • Knoblauch schälen
  • zum Knoblauch etwas Wasser geben und mixen —> bis es eine schaumige cremige Paste ist
  • diese Knoblauchpaste auf der Oberseite des Schweinebauchs verstreichen
  • Pökelsalz auf der Oberfläche verstreuen
  • kräftig pfeffern
  • mit Frischhaltefolie den Schweinebauch mehrmals gut umwickeln
  • Schweinebauch für eine Woche in den Kühlschrank legen (pro cm Fleischdicke —>  1 Tag Kühlschrank plus 2 Tage zur Sicherheit)

———————————————————————————————————————

  • nachdem der Pökelvorgang beendet ist, wird der Schweinebauch aus der Folie genommen
  • unter kaltem Wasser gründlich waschen
  • Schweinebauch in Stücke zurechtschneiden und am Fleischhaken aufspießen
  • Fleischstücke für 2 Tage an der frischen Luft aufhängen, bis die Oberfläche trocken ist (durchbrennen) (= Hälfte der Kühlschrankzeit)

———————————————————————————————————————

  • Sparbrand mit feinkörnigem Buchenmehl erzeugen
  • Fleischstücke in den Räucherofen hängen
  • es sollte mindestens 8 Stunden kalter Rauch erzeugt werden
  • Fleischstücke rausnehmen und für 8 Stunden an die frische Luft hängen
  • damit ist der erste Räuchergang beendet
  • dies wird 6-8 Mal widerholt, die Hautseite soll fest und bronzefarben sein, Oberseite soll eine tiefrote Farbe haben

———————————————————————————————————————

  • für eine Woche an die Frischluft hängen
  • der Speck ist fertig nach 8 Kalträuchergängen und 1 Woche Reifezeit
  • anschneiden

 .

goldene-raute-kopie

 .

Senior Baumann´s Erbsensuppe 

erbsensuppe-kopie

Zutaten:

  • 1kg Schweinefleisch (z.B. Bauch, Schäufele, Eisbein, Ohren)
  • 500g Schälerbsen
  • 4 Kartoffeln (200g)
  • 0,25 Sellerie (200g)
  • 4 mittlere Karotten (200g)
  • 1 Lauch (150g)
  • 200g Tiefkühl-Erbsen
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und kleinwürfeln
  • Karotten schälen und kleinschneiden und in etwas Wasser legen, damit sie nicht braun werden
  • Sellerie schälen und kleinwürfeln
  • Lauch waschen und kleinschneiden
  • Petersilie waschen und kleinschneiden
  • 2 Liter Wasser kochen
  • Schweinefleisch dazugeben
  • Schälerbsen hinzugeben
  • 1 Stunde kochen
  • Fleisch herausnehmen
  • Kartoffeln hinzugeben und 5 Minuten kochen
  • Karotten und Sellerie unterrühren und weitere 5 Minuten kochen
  • Schweinefleisch in Würfel kleinschneiden
  • Tiefkühl-Erbsen hinzugeben
  • Lauch hinzugeben und kurz aufkochen
  • kräftig salzen und pfeffern
  • Fleischwürfel unterrühren
  • mit Petersilie bestreuen und unterheben
  • servieren

—> Flüssigkeit prüfen und eventuell Wasser zugießen

—> über dem Feuer dauert der Kochvorgang 3 Stunden länger als am Herd. Deshalb Tiefkühl-Erbsen, Lauch und das Fleisch erst gegen Ende dazugeben.

goldene-raute-kopie

Kantor Hampel´s Lammeintopf mit grünen Bohnen 

lammeintopf-kopie

Zutaten:

  • 1,2kg Lammfleisch ohne Knochen (z.B. Lammkeule 1,9kg mit Knochen)
  • 400g grüne Bohnen
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 3 Kartoffeln
  • 4 Spitzpaprika
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer (2cm)
  • 6 Knoblauchzehen
  • 200g Schafskäse (Feta)
  • 2El Tomatenmark
  • 100ml Rotwein
  • 1Tl Backpulver
  • 50ml Olivenöl
  • 2El Butterschmalz
  • 1 Zitrone (Saft und Schale)
  • 1El Salz
  • 1El Thymian
  • 1El Oregano
  • 1Tl Gemüsebrühe-Pulver
  • 2Tl Kurkuma
  • 2Tl gemörserter Pfeffer
  • 2Tl Paprikapulver
  • 2 Dosen Tomatenstücke
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 Klecks Sauercreme

Zubereitung:

  • Lammkeule vom Knochen lösen
  • Fettschicht separieren und in kleine Würfelchen schneiden
  • das Lammfleisch parieren und in Würfel schneiden
  • die grünen Bohnen werden gewaschen und kleingeschnitten, Enden abschneiden und für 5 Minuten in kochendem Wasser blanchiert
  • Tipp: Gibt man beim Kochen einen Teelöffel Backpulver mit dazu, bekommen die Bohnen eine intensivere grüne Farbe
  • die Bohnen werden dann abgesiebt und Beiseite gestellt
  • Zwiebeln schälen und kleinschneiden
  • Knoblauch schälen und kleinschneiden
  • Ingwer kleinschneiden
  • in ein Schälchen den Knoblauch mit dem Ingwer geben und das Olivenöl dazu gießen
  • Schafkäse in Würfel schneiden
  • Spitzpaprika waschen und in kleine Stücke schneiden
  • in einem Schälchen das Tomatenmark mit Rotwein verrühren, bis es eine schöne Sauce ergibt
  • Zitronenschale raspeln
  • Zitrone auspressen

————————————————————————————————————————

  • in einer großen Pfanne / Wok oder Tepsischale etwas Butterschmalz erhitzen
  • das Lammfett im Butterschmalz anbraten, bis es goldbraun ist
  • Lammfleisch hinzugeben und rundherum gut anbraten
  • Zwiebeln hinzugeben und glasig braten
  • Knoblauch – Ingweröl hinzugeben und unterrühren
  • würzen mit: Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian, Oregano, Kurkuma und Gemüsebrühe-Pulver
  • umrühren
  • mit der Rotwein-Tomatenmark-Sauce übergießen und umrühren
  • mit der geraspelten Zitronenschale bestreuen
  • Zitronensaft dazu gießen

————————————————————————————————————————

  • Römertopf / Bräter bereitstellen
  • eine Schicht Kartoffel und Karotten geben
  • eine Schicht Paprika auffüllen
  • eine Schicht grüne Bohnen hinzu geben
  • eine Schicht mit dem gebratenen Lammfleisch dazu geben
  • Schafskäse-Würfel darüber streuen
  • wieder eine Schicht grüne Bohnen
  • wieder eine Schicht Kartoffeln und Karotten
  • wieder eine Schicht Paprika
  • wieder eine Schicht gebratenes Lammfleisch
  • wieder eine Schicht Paprika
  • Sauce mit Tomatenstücke darüber gießen
  • Lorbeerblätter dazu geben
  • fertig – Deckel drauf

———————————————————————————————————————–

  • im Backofen bei 120°C für 3 Stunden schmoren (Kartoffeln vorgekocht) sonst ungefähr 5 Stunden
  • bei Bedarf etwas Wasser nachgießen

Wie alle Eintopfgerichte schmeckt auch geschmorter Lammeintopf am Tag darauf noch besser, nachdem alles schön durchgezogen ist und die Aromen sich entfaltet haben.

goldene-raute-kopie

Fred Engel´s Geräucherte Schweinelende 

schweinelende-geraeuchert-kopie

Zutaten:

  • Schweinefilet (Schweinelende)
  • Pökelsalz
  • Knoblauchzehen
  • Pfefferkörner
  • Lorbeerblätter

Zubereitung:

  • Pökelsalz abwiegen
  • Wasser aufkochen
  • Knoblauch mit Schale grob schneiden
  • Pökelsalz in das kochende Wasser geben
  • Knoblauch, Pfefferkörner und Lorbeerblätter dazu geben
  • gut umrühren und Deckel drauf
  • die Lake vollständig abkühlen lassen
  • mit der Marinierspritze Lake aufziehen und pro Lende 50ml einspritzen
  • Pökellake gleichmäßig einspritzen
  • Lenden in ein Gefäß legen und mit Lake vollständig auffüllen
  • verschließen
  • für 5 Tage in den Kühlschrank legen, damit es gut durchpökeln kann

———————————————————————————————————————-

  • Lenden gründlich mit kaltem Wasser abwaschen
  • Fleisch parieren ( Silberhaut und Fett entfernen)
  • in einer Schüssel für 1 Stunde wässern
  • Wasser wechseln
  • nochmals wässern für 1 Stunde
  • 8 Stunden durchbrennen (kühl und dunkel an die Luft hängen)

———————————————————————————————————————–

  • Heißräuchern für 5 Stunden bei 70-80°C, eventuell etwas kühler (50-60°C), da das Eiweiß nicht herauslaufen sollte
  • Frischluftphase für 12 Stunden (Fleisch soll sich entspannen und aromatisieren)
  • Kalträuchern bei 20°C mit getrocknetem Thymian auf Buchenmehl
  • Frischluftphase für 12 Stunden
  • anschneiden und probieren 🙂
  • 2 weitere Tage an der Frischluft reifen lassen
  • einvakumieren und bei Bedarf auftauen

goldene-raute-kopie

Apanatschi´s Frühstücksei 

fruehstuecksei-kopie

Zutaten:

  • 1 Kartoffel
  • 1 Ei
  • Butter
  • Schinken oder Wurst
  • Paprika oder Tomate
  • Parmesan
  • Petersilie oder Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Kartoffel weich kochen, aber nicht zu weich (8-10Minuten)
  • Kartoffel schälen
  • Kartoffel reiben (große Öffnung)
  • Butter in der Pfanne erhitzen
  • geriebene Kartoffeln mit Wurst / Speck und Paprika / Tomate nach Wunsch mischen
  • Gemisch in die Pfanne geben und goldbraun braten (3-4Minuten)
  • wenden
  • anbraten und in der Mitte ein Loch machen
  • das Ei in das Loch schlagen
  • salzen und pfeffern
  • mit Parmesan bestreuen
  • zum Schluß mit Petersilie / Schnittlauch bestreuen
  • mit Pfannenheber das Ei auf den Teller legen

goldene-raute-kopie

Nscho-tschi´s Hasenrücken in Steinpilzsauce

hasenruecken

Zutaten:

  • 1kg Hasen-Rückenfilet (ohne Knochen)
  • 20 Wacholderbeeren
  • 2-4 größere Scheiben Speck
  • 1 Glas Rotwein
  • 3Tl Butterschmalz
  • 1 große Karotte
  • 1 Stängel Staudensellerie
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1Tl Tomatenmark
  • 1El Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • 2El Preiselbeeren
  • 1 Kleines Glas Portwein, für die Sauce
  • 1 Großes Glas Rotwein, für die Sauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • 75g sehr kalte Butter
  • Wasser

Zubereitung:

  • Wacholderbeeren mörsern
  • Hasenfleisch kalt waschen, trockentupfen und mit Wacholderbeeren einreiben
  • für 2 Stunden bei Raumtemperatur auf die Seite stellen

————————————————————————————————————————-

  • Karotte, Schalotte, Staudensellerie und Knoblauch schälen und grob würfeln
  • das Gemüse in Olivenöl anbraten
  • Tomatenmark untermischen und mitdünsten
  • mit Rotwein ablöschen
  • 3 Mal anbraten und 3 Mal ablöschen, damit sich schöne Röststoffe entwickeln
  • die gleiche Menge an Volumen mit Wasser auffüllen
  • Rosmarinzweig und Thymianzweige hinzugeben
  • ganz sanft 2 Stunden köcheln lassen – Flüssigkeit regelmäßig prüfen, eventuell mit Wasser auffüllen!!!
  • Flüssigkeitsmenge sollte sich halbiert haben
  • passieren und beiseite stellen
  • getrocknete Steinpilze im Wasser einweichen, auspressen, kleinschneiden und in die Sauce unterrühren

————————————————————————————————————————-

  • Speck in einer Pfanne auslassen und dann herausnehmen
  • Backofen auf 60°C vorheizen
  • Hasen-Rückenfilets recht kräftig rundum anbraten für 4-5 Minuten
  • Kerntemperatur sollte 60°C betragen
  • Hasenstücke aus der Pfanne nehmen und Wacholderbeeren mit einem Tuch abwischen
  • salzen und pfeffern
  • auf ein Backblech die Hasenstücke geben
  • zum Ausruhen für 8 Minuten ins warme Rohr geben
  • noch einmal zum Erwärmen für 30 Sekunden heiß rundum im Butterschmalz braten
  • etwas schräg gleichmäßig aufschneiden

————————————————————————————————————————–

  • in der Ruhezeit, den Speck-Hasensaft mit dem Portwein und dem Rotwein ablöschen, um die Röststoffe abzulösen
  • die Gemüsesauce vom Anfang dazugeben und die Preiselbeeren unterrühren
  • aufkochen
  • wenn die Sauce nicht mehr kocht, mit der Butter binden
  • abschmecken

————————————————————————————————————————–

  • mit Rahmwirsing / Blaukraut / Rosenkohl und Kartoffeln servieren

goldene-raute-kopie

Crocodile Dundee´s Känguru Rückenfilet

bkkcl1oudxlttpdizq79dy1rbtf
kaenguru-rueckenfilet

In Australien ist Kängurufleisch nichts Besonders – für uns jedoch schon. 48 Arten leben in so großer Zahl in Down Under, dass sie dort nicht speziell gezüchtet werden müssen. Da sie keine natürlichen Feinde haben, vermehren sie sich stark und gelten vielerorts als Plage. Staatlich zugelassene Jäger erlegen deshalb jährlich eine bestimmte Anzahl. Rund 80 % des australischen Kängurufleisches wird nach Europa exportiert. Du kommst also mit Leichtigkeit an dieses spezielle Fleisch und kannst dir beispielsweise ein leckeres Steak auf dem Grill zubereiten. Das ist auch gar nicht schwer, wenn du auf die richtige Kerntemperatur achtest. Kängurufleisch ist dunkelrot und feinfaserig. Es enthält kaum Fett und Cholesterin und gilt als gesund und nahrhaft, da es besonders viel Eiweiß, Eisen und Vitamine beinhaltet. Der Geschmack ist mit dem von Wildfleisch vergleichbar, besonders mit dem milden Aroma vom Reh.

Zutaten:

  • 1kg Känguru-Rückenfilet
  • Sonnenblumenöl
  • 1Tl  schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 200ml Creme Fraiche
  • 1El Grüner Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

  • Filet mit kaltem Wasser waschen und trockentupfen
  • mit Sonnenblumenöl einreiben
  • mit dem schwarzen gemahlenem Pfeffer bestreuen und einmassieren
  • 45 Minuten marinieren (nicht in den Kühlschrank stellen)
  • Sonnenblumenöl in die Pfanne geben
  • bei ganz niedriger Temperatur die Filets ganz langsam braten
  • mit Thermometer die gewünschte Kerntemperatur (57°C) überwachen
  • Kerntemperatur: Wenn du dein Kängurusteak medium rare servieren möchtest, peile eine Kerntemperatur von 52 bis 55°C an, für medium 56 bis 59 °C. Ab etwa 60°C ist das Kängurufleisch durchgegart.
  • für die Sauce, die Creme Fraiche mit dem Grünen Pfeffer und etwas Salz köcheln lassen
  • den Fleischsaft mit der Sauce verrühren
  • anrichten

goldene-raute-kopie

Bill Jones´ Lammschulter in der Peka geschmort

lamm-peka-kopie

Zutaten:

  • 1 Lammschulter
  • Sonnenblumenöl
  • 1-2 Zwiebeln
  • 2 Paprika
  • 1 Rispe Cocktailtomaten
  • schwarzer Pfeffer
  • 6 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 4-5 Kartoffeln
  • 800g grüne Bohnen
  • Bohnenkraut
  • Oregano
  • Thymian
  • Kräuter der Provence
  • Rosmarinzweige
  • Wasser

Zubereitung:

  • von der Lammschulter das dicke feste Fett wegschneiden
  • Lammschulter parieren und vom Knochen lösen
  • in Portionen schneiden
  • Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden
  • Zucchini in Scheiben / Stücke schneiden
  • Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden
  • Paprika in Streifen schneiden
  • Knoblauch schälen, kleinschneiden und mit Olivenöl vermischen

————————————————————————————————————————

  • Feuer machen und warten bis eine schöne Glut ist
  • WICHTIG! Peka waagrecht aufstellen
  • Sonnenblumenöl in die Unterschale geben
  • Zwiebelscheiben dazugeben und glasig anbraten
  • 400ml Wasser dazugeben
  • Paprikastreifen, Cocktailtomaten und Zucchinistücke dazugeben
  • pfeffern
  • Knoblauch- Olivenöl-Sauce darüber gießen
  • Kartoffelstreifen verteilen
  • grüne Bohnen darüber streuen
  • würzen mit Kräutern: Bohnenkraut, Thymian, Oregano und Kräuter der Provence
  • Fleisch schön verteilen
  • Rosmarinzweige auf das Fleisch legen
  • nochmals Wasser nachgießen
  • Pekadeckel auf Unterschale legen
  • Glutstücke auf den Deckel legen
  • schmoren lassen (45 Minuten) —> ist abhängig von der Glut und was (Fleischart …) man schmort
  • regelmäßig Flüssigkeit kontrollieren und gegebenenfalls nachfüllen
  • servieren

goldene-raute-kopie

Judith´s Flammbierte Entenbrust Sous Vide

flambierte-entenbrust-sour-vide-kopie

Zutaten:

  • 1 Entenbrust (400g männlich / 200g weiblich)
  • schwarzer Pfeffer
  • 4 kleine Rosmarinzweige
  • Gänsefett
  • halbe Orange
  • 40ml Alkohol (sollte 40% haben —> Schnaps, Whiskey, Orangenlikör je nach Geschmack)

Zubereitung:

  • Entenbrust waschen, trocken tupfen und parieren
  • Hautseite rautenförmig einschneiden, aber nur die Haut!
  • beide Seiten pfeffern
  • Fleisch in den Sous Vide-Beutel geben
  • auf jede Seite 2 Rosmarinzweige geben
  • etwas Gänsefett dazu gießen

——————————————————————————————————–

  • Fleisch mit allen Zutaten vakumieren

——————————————————————————————————–

  • Sous Vide-Stab in den Topf geben und Wasser auffüllen
  • gewünschte Temperatur und Zeit einstellen
  • 57°C und 3 Stunden (2 Stunden bei weiblicher Brust)

———————————————————————————————————

  • Beutel aus dem Wasser nehmen und aufschneiden
  • den Fleischsaft auffangen
  • halbe Orange auspressen
  • Orangensaft und Fleischsaft vermischen und Fleisch damit glasieren (bestreichen)
  • das Fleisch fühlt sich sehr weich an und hat eine Kerntemperatur von 57°C

———————————————————————————————————-

  • Pfanne (mit Rillen) sehr stark erhitzen
  • Rosmarinzweige dazu geben
  • Entenbrust auf der Hautseite für 2 Minuten braten (eventuell 1 Minute)
  • wenden und für 1 Minute auf der Fleischseite braten

———————————————————————————————————-

  • Pfanne vom Herd nehmen (nicht beim Abzug arbeiten!)
  • Alkohol über die Entenbrust gießen
  • anzünden —> Vorsicht Abstand!
  • warten bis die Flamme erloschen ist

———————————————————————————————————-

  • die Kerntemperatur sollte jetzt 59°C sein
  • leicht schräg anschneiden
  • servieren

.

goldene-raute-kopie

Tzatziki – auf original griechische traditionelle Art

tzatziki

Zutaten: (2 Personen)

  • 0,5 Schlangengurke
  • 300g griechischer Joghurt
  • 0,5 Bund frischer Dill
  • 0,25 Zitrone
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 40ml Olivenöl
  • Prise Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Gurke waschen
  • Gurke schälen – eine Bahn schälen, eine Bahn Schale lassen, eine Bahn schälen usw.
  • Gurke reiben
  • in einem Küchenhandtuch die Gurke kräftig ausdrücken, sonst wird das Tzatziki zu wässrig
  • halben Bund Dill kleinschneiden
  • Knoblauch schälen und mit der Presse durchpressen
  • halbe Zitrone auspressen
  • in eine Schüssel folgende Zutaten geben: Jogurt, Gurke, Dill, Knoblauch, Zitronensaft und Olivenöl
  • reichlich mit gemahlenem Pfeffer würzen
  • Prise Salz dazugeben
  • umrühren, bis es eine cremige Konsistenz erreicht
  • dekorieren mit Oliven oder Paprika oder Tomatenstückchen
  • am Tag zuvor vorbereiten, damit alle Zutaten über Nacht schön durchziehen können

.

goldene-raute-kopie

Traditioneller griechischer Bauernsalat mit Feta

griechischer-bauernsalat

Zutaten (für einen grossen Salat):

  • 1 Salatgurke
  • 3 Tomaten
  • 1 Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • grüne oder schwarze Oliven  – je nach Belieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • Feta
  • 1TL Oregano
  • 50ml Olivenöl
  • 0,5TL Salz
  • Prise Pfeffer
  • 1EL Zitronensaft

Zubereitung:

  • Gurke waschen, in Streifen schälen und in Stücke schneiden
  • Tomaten waschen, Grünstrunk entfernen und in Stücke schneiden
  • Paprika waschen und in Stücke schneiden
  • rote Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden
  • auf eine Platte oder in eine Schüssel die Gurken geben und darüber die Tomatenstücke und Paprikastücke verteilen
  • darüber die Zwiebelringe streuen
  • mit den Oliven dekorieren
  • den Feta in Würfel schneiden und in eine extra kleine Schüssel geben
  • den Feta mit Oregano bestreuen und mit etwas Olivenöl übergießen – schön umrühren und auf dem Gemüse verteilen
  • in ein Schüsselchen den Knoblauch pressen, Olivenöl, Salz, Pfeffer und den Zironensaft hinzugeben
  • gut umrühren und das Dressing über dem Bauernsalat verteilen

.

goldene-raute-kopie

 Krautsalat nach griechischer Art

griechischer-krautsalat

Zutaten:

  • 0,5 Weisskohl oder Spitzkohl
  • 100ml Apfelessig
  • 100ml Mineralwasser
  • 50ml Olivenöl
  • 50g Zucker
  • 15g Salz
  • 10g Pfeffer
  • 1 Zwiebel

Zubereitung:

  • Weisskohl waschen, halbieren und Strunk herausschneiden
  • äußere Deckblätter entfernen
  • Weisskohl fein schneiden
  • Zwiebel schälen und sehr fein schneiden
  • geschnittenes Kraut und Zwiebel in eine Schüssel geben
  • Zucker, Salz und Pfeffer darüber streuen
  • Apfelessig, Mineralwasser und Olivenöl dazu gießen
  • das ganze Gemisch kräftig kneten, wringen und brechen
  • Krautsalat in den Kühlschrank stellen und 1-3 Tage durchziehen lassen

.

goldene-raute-kopie

 Souvláki – gegrillter Fleischspieß 

In Griechenland wird Souvláki (auch Souflaki, griechisch σουβλάκι) in größeren Orten und Städten am Imbiss und in Fast-Food-Restaurants angeboten.

Souvláki wird in Griechenland entweder „pur“ genossen, oder unter der Bezeichnung „Souvlaki-Pita“ als Handgericht in einem Pitabrot eingewickelt angeboten, es ist jedoch auch als Tellergericht im Restaurant erhältlich.

Es gibt Souvlaki mit Schweine – Lamm – oder Hähnchenfleisch.

souvlaki-spiesse

Zutaten: (ergibt 8 grosse Fleischspieße)

  • 1200g Schweinelachs (Schweinefilet, Schweinenacken)
  • 1El Oregano
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5El Olivenöl
  • 0,5Tl Salz
  • 0,5Tl Pfeffer
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

  • das Fleisch in 1,5cm dicke Scheiben schneiden
  • die Scheiben wiederum in möglichst gleich grosse Stücke (4cm x 5cm) schneiden
  • Knoblauch schälen und pressen
  • in eine Schüssel Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Oregano und Knoblauch hinzugeben
  • gut vermischen
  • das Fleisch darin marinieren – alle Stücke schön gleichmäßig mit der Marinade bestreichen
  • abdecken und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen
  • eine Stunde vor dem Grillen herausnehmen, damit das Fleisch Zimmertemperatur erreicht
  • das Fleisch auf die Spieße stecken – pro Spieß 6-8 Fleischstücke
  • Grill auf 250°C vorheizen
  • Fleisch auflegen und in der direkten Hitze jede Seite für 3 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen
  • die Kerntemperatur sollte bei 52 – 64°C liegen – schön saftig
  • servieren

.

goldene-raute-kopie

Gyros von der Rotisserie

gyros-1-kopie

Zutaten:

  • 1

Zubereitung:

  • d

.

goldene-raute-kopie

Pita – Fladenbrot

pita

Zutaten:

  • 450g Mehl
  • 3Tl Backpulver
  • 1Tl Salz
  • 140g griechischen Joghurt
  • 150ml Wasser
  • Olivenöl

Zubereitung:

  • alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und durchkneten
  • falls der Teig noch zu trocken ist etwas Olivenöl / Wasser dazugeben
  • abdecken und 30 Minuten ruhen lassen
  • den Teig in 4 große Stücke schneiden (4 Stück = tellergroß, 8Stück = handgroß)
  • Arbeitsfläche und Nudelholz bemehlen
  • Teigstücke ausrollen
  • Pfanne vorheizen
  • Teigstücke in die Pfanne legen
  • auf Stufe 5 von 9 backen
  • 3 Minuten backen, wenn der Teig dicker wird, diesen wenden
  • den Teig in der Luft wenden
  • abschließend mit Olivenöl bestreichen

.

goldene-raute-kopie

Gyros-Pita

Gyros-Pita wird in Griechenland als Fast Food an der Straße verkauft.

gyros-pita-1-kopie

Zutaten:

  • Pita (Fladenbrot) – siehe Rezept Pita
  • Gyros – siehe Rezept Gyros
  • Pommes Frites
  • 1 Tomate
  • 1 Zwiebel
  • Ketchup
  • Senf
  • Butterbrotpapier

Zubereitung:

  • Pita auf Butterbrotpapier legen
  • Gyros auf der Pita verteilen
  • Tomate in Scheiben schneiden und einige Scheiben auf das Gyros legen
  • Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden und einige Scheiben auf die Tomaten legen
  • einige Pommes Frites darauf legen
  • Tomatenketchup und Senf in gleicher Menge darüber geben
  • nun das Fladenbrot zusammenrollen und im Butterbrotpapier einpacken, so dass der obere Teil herausschaut

.

goldene-raute-kopie

Pastitsio

pastitsio

Zutaten:

  • 1

Zubereitung:

  • d

.

goldene-raute-kopie

Tarama – rote und schwarze Fischrogencreme

tarama

Zutaten:

  • 50-100g Fischrogen
  • 5 Scheiben Toastbrot
  • 0,5 Zitrone
  • 25ml Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 50ml Rapsöl

Zubereitung:

  • von den 5 Toastbrotscheiben die Kanten abschneiden
  • 4 Toastbrotscheiben in ein wenig Wasser einweichen – die Scheiben müssen komplett mit Wasser vollgesogen sein
  • die 5. Scheibe in kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel schälen und klein schneiden
  • aus den Toastbrotscheiben das Wasser mit den Händen (wie eine Schneeball) ausdrücken
  • diesen Toastteig in Würfel schneiden
  • in ein Gefäß folgendes geben: Toastteig, Zwiebel, Fischrogen, Rapsöl
  • alles schön mixen
  • Toastbrotwürfel hinzugeben und mixen
  • Zitronensaft und einen Schuss Olivenöl hinzugeben
  • mixen, bis eine schöne geschmeidige Creme entstanden ist
  • kühl stellen und am nächsten Tag servieren

.

goldene-raute-kopie

Keftedes – kleine Kräuter-Hackfleischbällchen

keftedes

Zutaten:

  • 1kg gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50g getrocknete Tomaten
  • 1,5Tl Salz
  • 2Tl Oregano
  • 1Tl Chiliflocken
  • 2Tl Backpulver
  • 2cl Ouzo
  • 1 Zitrone
  • frische Minze
  • frische Zitronenmelisse
  • frischer Oregano
  • frischer Rosmarin
  • frischer Dill
  • frische Petersilie
  • 3Tl Kyriakosgewürz (www.kyriakoskitchen.de)
  • Semmelbrösel (halbes Brötchen)
  • 2 Eier
  • 1 Tomate
  • 1,5Tl Kreuzkümmel
  • Olivenöl

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen und kleinschneiden
  • getrocknete Tomaten kleinschneiden
  • Knoblauchzehen schälen, kleinschneiden, mit dem Messer zerdrücken und zerreiben
  • Tomate kleinschneiden
  • Minze, Zitronenmelisse, Oregano, Rosmarin, Dill und Petersilie kleinschneiden
  • alles in eine große Schüssel geben
  • Salz, Oregano, Chiliflocken, Backpulver, Ouzo, Kreuzkümmel, Semmelbrösel und Kyriakosgewürz hinzugeben
  • halbe Zitrone über der Schüssel auspressen
  • Eier dazuschlagen
  • reichlich Olivenöl dazugießen
  • Hackfleisch dazugeben
  • gut vermischen und umrühren
  • kleine Kugeln formen
  • grillen oder in der Pfanne braten
  • auf einer Platte servieren – mit Zitronensaft beträufeln und Oregano bestreuen

.

goldene-raute-kopie

Metaxa-Soße

Diese Metaxa-Soße bringt Euch ein Stück Griechenland direkt auf Euren Tisch – passt hervorragend zu allen Fleischgerichten.

metaxa-sosse

Zutaten:

  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 12 Kirschtomaten (250g)
  • 5 weiße Champions (150g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1El Tomatenmark
  • 1Tl Paprikapulver edelsüß
  • 2Tl Kyriakos-Gewürzmischung (www.kyriakos-kitchen.de)
  • 2-3 Stängel Rosmarin
  • 100ml 5-Sterne-Metaxa
  • 150ml Gemüsebrühe
  • Oregano
  • Chiliflocken
  • Salz
  • 100g Butter
  • 350ml Sahne
  • Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen und kleinschneiden
  • Paprika kleinschneiden
  • Kirschtomaten halbieren
  • Champions in Scheiben schneiden
  • Knoblauchzehen, schälen, kleinschneiden, zerdrücken und mit dem Messer zerreiben
  • ein wenig Sonnenblumenöl in die Pfanne geben
  • Zwiebel glasig braten
  • Paprika hinzugeben
  • Champions und Kirschtomaten unterrühren
  • Knoblauch hinzugeben
  • Tomatenmark unterrühren
  • Paprikapulver und Kyriakos-Gewürz darüber streuen
  • köcheln lassen
  • Rosmarin kleinschneiden und dazugeben
  • mit Metaxa ablöschen
  • Gemüsebrühe dazugießen
  • mit einer Prise Salz, Oregano und Chiliflocken würzen
  • aus der Pfanne nehmen und pürieren, bis eine schöne cremige Soße entstanden ist
  • Butter in der warmen Pfanne schmelzen
  • Soße zurück in die Pfanne geben
  • Sahne unterrühren
  • ein wenig köcheln lassen

.

goldene-raute-kopie

Minz-Dip

minz-dip-1

Zutaten:

  • frische Minze
  • frischer Oregano
  • frischer Dill
  • frische Petersilie
  • frische Zitronenmelisse
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 0,5Tl trockener Oregano
  • 0,5Tl Salz
  • 0,5Tl Chiliflocken
  • 0,5 Zitrone
  • gemahlener schwarzer Pfeffer (10 Umdrehungen)
  • 5 Kirschtomaten
  • guten Schuss Olivenöl
  • 500g griechischen Joghurt

Zubereitung:

  • frische Kräuter: Minze, Oregano, Dill, Petersilie und Zitronenmelisse kleinschneiden
  • Kirschtomaten halbieren
  • Knoblauch schälen, kleinschneiden und mit dem Messer zerreiben
  • in den Mörser folgendes geben: frische Kräuter, Kirschtomaten, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, trockenen Oregano und Olivenöl
  • halbe Zitrone in den Mörser auspressen
  • alles kräftig mörsern – bis alles zerrieben ist
  • griechisches Joghurt in eine Schüssel / Schale geben
  • das gemörserte Gemisch zum Joghurt geben und gut umrühren
  • über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit die Kräuter sich entfalten können

.

goldene-raute-kopie

Lammkotelett in Kräutermarinade

lammkotelett-platte

Zutaten:

  • 1

Zubereitung:

  • d

.

goldene-raute-kopie

Bruschetta – 3 Varianten

bruschetta

Zutaten: 

  • 1 Baguette
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Tomate
  • Mozarella
  • Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Balsamico

———————————————–

  • Sardellen

———————————————–

  • Speck
  • Rucola

Zubereitung:

1.Variante

  • das Baguette quer aufschneiden, damit die Scheiben größer sind
  • die Scheiben sollten 1 – 1,5cm dick sein
  • die Scheiben auf dem Grill oder in der Pfanne anrösten
  • die Knoblauchzehe halbieren und die Baguette-Scheiben damit einreiben
  • die Scheiben mit Olivenöl beträufeln und verstreichen
  • die Tomate kleinschneiden und würfeln
  • die Basilikumblätter feinschneiden
  • den Mozarella in Scheiben schneiden oder in kleine Stücke schneiden
  • die Tomatenstücke auf der Scheibe verteilen
  • den Mozarella auf den Tomaten verteilen
  • den Basilikum darüber streuen
  • salzen
  • pfeffern
  • mit etwas Balsamico beträufeln (nur paar Tropfen)

2.Variante (wie Variante 1 – die Tomatenstücke sind auf dem Baguette)

  • Sardellen kurz abspülen, damit es nicht zu salzig ist
  • Sardellen auf die Tomaten legen
  • mit etwas Balsamico beträufeln (nur paar Tropfen)

3.Variante (wie Variante 1 – die Tomatenstücke sind auf dem Baguette)

  • Rucola feinschneiden und auf den Tomaten verteilen
  • etwas Speck fein würfeln und darüber streuen
  • pfeffern
  • mit etwas Balsamico beträufeln (nur paar Tropfen)

.

goldene-raute-kopie

Spaghetti Carbonara

spaghetti-carbonara

Zutaten: für 2 Personen

  • 0,5El Olivenöl
  • 0,5El Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 100g Speck ( in Italien: Schweinebackenspeck)
  • 40g Pecorino
  • Prise Salz (abhängig, wie salzig der Speck ist)
  • Prise Pfeffer
  • 200g Spaghetti

Zubereitung:

  • in eine Schüssel folgendes geben: 2 Eigelb, 1Ei aufgeschlagen, geriebenen Pecorino, Pfeffer und Salz
  • mit Schneebesen schön umrühren
  • Pfanne erhitzen
  • Butter und Olivenöl hinzugeben
  • Knoblauch mit der Hand zerdrücken
  • Speck und Knoblauch dazugeben und glasig braten
  • wenn der Speck fertig ist, Knoblauch rausnehmen und Pfanne vom Herd nehmen!!! (sonst gibt es später Rührei)
  • gleichzeitig Wasser kochen und Salz hinzugeben
  • 10g Salz für 100g Spaghetti in 1000ml Wasser
  • Spaghetti ´´al dente´´ kochen
  • zu dem etwas abgekühlten Speck die Spaghetti und etwas Nudelwasser dazugeben
  • umrühren
  • Eier und Käse unterrühren und gut umrühren, bis eine schöne cremige Soße entsteht
  • noch ein wenig Nudelwasser und ein Stück Butter (1Tl) dazugeben
  • auf dem Teller servieren
  • etwas Pecorino darüber reiben und etwas Pfeffer darüber verstreuen

.

goldene-raute-kopie

TIRAMISU

tiramisu-1

Zutaten: 

  • 300g Löffelbiscuits
  • 500g Mascarpone
  • 6 frische Eier
  • 400ml sehr starken Kaffee
  • 50ml Marsala (italienischer Likörwein, ersatzweise Amaretto)
  • 150g Zucker
  • etwas ungesüßten Kakao

Zubereitung:

  • i

.

goldene-raute-kopie

Zitronenkartoffeln – Patatas al limón

zitronenkartoffeln

Zutaten: 

  • 8 mittlere Kartoffeln
  • 0,25 Zitrone
  • 1Tl Apfelessig
  • 0,5Tl Gemüsebrühe (50ml)
  • 1Tl Cognac
  • glatte Petersilie
  • 2-4 Knoblauchzehen
  • 3El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • (frische Zitronenmelisse aus dem Garten) schmeckt wunderbar, gehört aber offiziell nicht zum Rezept

Zubereitung:

  • Kartoffeln waschen und dann für 25Minuten in Salzwasser zugedeckt garen
  • Kartoffeln abgießen, abkühlen lassen und schälen
  • die lauwarmen Kartoffeln in 0,5cm dicke Scheiben schneiden
  • Zitrone auspressen
  • den Zitronensaft in einer Schüssel mit dem Apfelessig, der Fleischbrühe und dem Cognac mischen
  • die Petersilie und Zitronenmelisse waschen, trockenschütteln, feinhacken und unterrühren
  • salzen und pfeffern
  • Knoblauch schälen, feinhacken und mit dem Olivenöl zur Zitronensauce geben
  • gut umrühren und über die lauwarmen Kartoffeln gießen

.

goldene-raute-kopie

Gegrillte Lammschulter

lammkeule-gegrillt

Zutaten: 

  • 3

Zubereitung:

  • i

.

goldene-raute-kopie

Café Frappé – Eiskaffee

Frappé wird meist entweder γλυκός (glykos, „süß“), μέτριος (metrios, „mittelsüß“) oder σκέτος (sketos, ohne Zucker“) serviert.

Er wird ohne oder mit Milch (Frappé me Gala)  getrunken.

frappe

Zutaten: 

  • Eiswürfel
  • 8El (kaltes) Wasser
  • 1 gehäufter Tl Instant Kaffee
  • 2Tl Zucker
  • normale Milch

Zubereitung für Frappé mit Milch und Zucker:

  • Wasser in den Shaker geben
  • Zucker dazugeben
  • Instant Kaffee dazugeben
  • solange alles schütteln, bis eine hellbraune, schaumige Flüssigkeit entsteht
  • Eiswürfel in ein Glas geben
  • die hellbraune, schaumige Flüssigkeit dazugießen
  • mit Wasser auffüllen
  • gewünschte Milchmenge dazugeben
  • Strohhalm dazu – fertig

.

goldene-raute-kopie

Gegrillte Kalmare mit Feta – Kalamarakia skaras me feta

gefuellte-kalmare

Zutaten: 

  • 500g mittelgroße Kalmare (Sepien)
  • 200g Fetakäse
  • 50ml Olivenöl
  • Saft von halber Zitrone
  • 1,5El fein gehackter Oregano
  • 0,5El fein gehackter Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zahnstocher

Zubereitung:

  • Kalmarkörper festhalten und mit der anderen Hand den Kopf mit den Tentakeln herausziehen
  • das durchsichtige Innere mit der festen Schuppe herausziehen und wegschmeißen
  • die äußere violette Haut abziehen
  • mit einem Messer die Tentakeln unterhalb der Augen abtrennen – der Rest ist Abfall
  • die Tentakeln am Kopfansatz zusammenpressen, damit die Kauwerkzeuge entfernt werden können
  • Kalmarkörper und Tentakeln unter fließendem Wasser innen und außen gründlich abspülen
  • trockentupfen und in eine flache Schale legen
  • Fetakäse in 1cm breite Streifen schneiden
  • für die Marinade Olivenöl, Zitronensaft, Oregano und Thymian verrühren
  • Knoblauch schälen, fein hacken und zur Marinade geben
  • salzen und pfeffern
  • Fetakäse zu den Tentakeln und Kalmare geben – mit der Marinade übergießen
  • 3-4 Stunden marinieren lassen und mehrmals umrühren – abdecken
  • den Fetakäse mit einer Gabel zerdrücken und mit einem kleinen Löffel die Kalmare mit Fetakäse / Marinade füllen
  • mit einem Zahnstocher die Öffnung verschließen
  • die marinierten Tentakel nebeneinander mit etwas Abstand auf einen Spieß(e) stecken
  • Kalmare und Tentakeln grillen, aber nicht zu heiß
  • die Tentakel sind sehr schnell fertig – Verbrennungsgefahr!!!

.

goldene-raute-kopie

Paprikasch-Huhn

(aus Siebenbürgen)

paprikasch-huhn

Zutaten: 

  • 3-4 Hähnchenschlegel
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika
  • etwas gewürfelter Speck
  • 1 EL Butter
  • 1TL Paprikapulver edelsüß
  • (1TL Smokey Paprika)
  • (1EL Ajvar)
  • 1EL Tomatenmark
  • 1EL Mehl
  • 125ml saurer Rahm
  • 125ml süße Sahne
  • 0,25L Fleischbrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Petersilie
  • Wasser

Zubereitung:

  • Butter in der Pfanne schmelzen lassen
  • Zwiebeln und Speck hinzugeben – glasig anbraten
  • süßes Paprikapulver, Smokey Paprikapulver, Tomatenmark und Ajvar unterrühren
  • mit etwas Wasser verdünnen
  • Paprika, Knoblauch fein schneiden und hinzugeben – umrühren
  • Hähnchenschlegel in die Pfanne legen und zugedeckt für 30 Minuten bei schwacher Hitze schmoren lassen
  • wenn das Fleisch ist, dies herausnehmen und auf die Seite stellen
  • Soße mit Mehl bestäuben
  • Fleischbrühe unterrühren und verdünnen
  • sauren Rahm und süße Sahne dazugeben
  • salzen und pfeffern
  • mit Thymian und frischer Petersilie würzen

Schmeckt wunderbar mit Makkaroni …

.

goldene-raute-kopie

Spaghetti mit Krevetten (Garnelen) – Spaghetti ai gamberi

spaghetti-mit-krevetten

Zutaten: 

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 frische rote Chilischoten
  • 2EL Sonnenblumenöl
  • 500g Spaghetti
  • 150ml Sahne
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 250g Krevetten (Garnelen)
  • Salz
  • Pfeffer – frisch gemahlen
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Bund glatte Petersilie

Zubereitung:

  • Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und feinhacken
  • Chilischoten waschen, putzen und in feine Ringe schneiden
  • Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen
  • Zwiebel, Knoblauch und Chilischoten in die Pfanne geben
  • unter Rühren kurz anbraten
  • die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen
  • Sahne und Brühe in die Pfanne gießen
  • bei mittlerer Hitze cremig einköcheln lassen
  • Krevetten in die Sauce geben und 3 Minuten ziehen lassen
  • mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken
  • glatte Petersilie waschen, feinhacken und unter die Sauce mischen
  • Spaghetti abgießen und abtropfen lassen
  • Spaghetti mit der Krevettensauce vermengen und anrichten

.

goldene-raute-kopie

Kalte Gurkensuppe – Angourosoupa kria

kalte-gurkensuppe

Zutaten: 

  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 20g Sellerie
  • 750ml Gemüsebrühe
  • 4EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Schlangengurken (Salatgurke)
  • 1 Bund Dill
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1EL Olivenöl
  • 1-2EL Zitronensaft
  • 8EL Creme fraiche
  • 150g Krabben

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen und feinwürfeln
  • Lauch waschen und in schmale Ringe schneiden
  • Sellerie schälen und feinwürfeln
  • Sonnenblumenöl erhitzen
  • Zwiebel, Lauch und Sellerie im Öl anschwitzen
  • mit Gemüsebrühe auffüllen
  • weich kochen
  • durchsieben
  • salzen und pfeffern
  • erkalten lassen
  • Gurken schälen und halbieren
  • Kerne mit Löffel rausschaben
  • Gurken kleinschneiden und in ein hohes Gefäß geben
  • Dill kleinhacken – paar Zweigchen für Deko aufheben
  • Dill zu den Gurken geben und pürieren
  • Knoblauch schälen und durchpressen
  • Knoblauch, Olivenöl und Zitronensaft zum erkalteten Sud geben
  • umrühren
  • in den erkalteten Sud die Gurken-Dill-Masse geben und unterrühren
  • Creme fraiche dazugeben und umrühren
  • abschmecken und eventuell mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft nachwürzen
  • mit Folie abdecken und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen
  • Krabben hinzufügen
  • mit Dill dekorieren

.

goldene-raute-kopie

Spaghetti Bolognese – Pasta Schuta

spaghetti-bolognese

Zutaten: 

  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stangensellerie
  • 2El Tomatenmark
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 200ml Rotwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Rosmarinzweig / getrockneter Rosmarin
  • Pfeffer
  • Salz
  • 45ml Olivenöl
  • 25g Butter
  • 400g Hackfleisch
  • 150g Bauchspeck
  • 500g Spaghetti
  • Käse (Pecorino, Padano Parmesan)
  • Kräuter (Petersilie, Zitronenmelisse … je nach persönlichem Geschmack)

Zubereitung:

  • Olivenöl und Butter in der Pfanne erhitzen
  • fein gewürfelten Bauchspeck hinzugeben und anschwitzen
  • fein gewürfelte Zwiebel, Staudensellerie und Karotte unterrühren
  • für 10 Minuten bei schwacher Hitze anschwitzen, bis die Zwiebel weich ist
  • Hackfleisch dazugeben und rundherum anbraten, bis Wasser / Öl austritt
  • Temperatur erhöhen
  • mit Rotwein ablöschen und verdampfen lassen
  • das Tomatenmark mit der Gemüsebrühe in einem Schälchen solange umrühren, bis es aufgelöst ist und es eine rote Flüssigkeit wurde
  • diese rote Flüssigkeit unter das Fleisch rühren
  • pfeffern, salzen, Rosmarin und Lorbeerblätter hinzugeben
  • Deckel auf die Pfanne legen
  • für 2 Stunden bei niedrigster Temperatur garen
  • von Zeit zu Zeit die Flüssigkeit kontrollieren und eventuell etwas Brühe nachgießen, damit die Sauce nicht austrocknet
  • Spaghetti al dente kochen
  • die Spaghetti zu der Sauce in der Pfanne geben
  • schön umrühren, damit die Spaghetti eine Einheit mit der Sauce werden
  • auf dem Teller anrichten und mit frischen Kräutern und Käse bestreuen

.

goldene-raute-kopie

Dolmades – Gefüllte Weinblätter

dolmades-1-kopie

Zutaten: 

  • 300g – 400g Weinblätter
  • 400g Hackfleisch
  • 250g Langkornreis
  • 2EL geröstete Pinienkerne
  • 1 große Zwiebel
  • 4 Frühlingszwiebel (nur die grünen Schlotten)
  • 1 mittelgroße Tomate
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleinen Bund glatte Petersilie
  • 1 kleiner Bund Dill
  • 2El Tomatenmark
  • 1Tl Paprikapulver
  • etwas Chiliflocken
  • 1Tl Piment
  • 1Tl frische Minze (2 Zweige) oder 1Tl getrocknete Minze
  • 2El Zitronensaft
  • 1 Zitrone
  • 6El Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • (Bund Zitronenmelisse)
  • 1 Naturjoghurt

Zubereitung:

  • Weinblätter vom Weinstock sammeln und Stile entfernen oder im Geschäft kaufen
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden
  • Petersilie, Dill, Minze und Zitronenmelisse waschen, schütteln und kleinschneiden
  • Tomate waschen und kleinschneiden
  • Schlotten der Frühlingszwiebeln kleinschneiden
  • Pinienkerne in der Pfanne kurz anrösten
  • Zwiebel und Knoblauch glasig anbraten
  • Reis vorkochen und dann für 30 Minuten auf niedrigster Stufe köcheln lassen
  • Wasser abgießen
  • in eine Schüssel folgendes geben: Reis, Hackfleisch, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Dill, Minze, Zitronenmelisse, Pinienkerne, Frühlingszwiebel und Tomate
  • zusätzlich würzen mit: Tomatenmark, Paprikapulver, Chiliflocken, Pfeffer, Salz, Piment und Zitronensaft
  • alles gut vermischen und auf die Seite stellen
  • Weinblätter in einer Schüssel mit kaltem Wasser spülen
  • in einer großen Pfanne reichlich Wasser aufkochen, um die Blätter zu garen
  • Blätter portionsweise für 5-8 Minuten garen, damit sie weich werden und mit der Füllung zeitgleich gar werden
  • wenn sie die grüne Farbe verlieren und dunkler werden, die Blätter herausnehmen und in ein Sieb zum Abtropfen legen
  • Weinblätter dann sortieren nach: klein / groß und dick / zerissen
  • den Pfannenboden und – Rand mit dicken und zerrissenen Weinblättern auslegen
  • 5 Zitronenscheiben in der Pfanne verteilen
  • das Weinblatt mit der gerippten Seite nach oben und mit der Spitze von mir weg, vor mich legen
  • Stiel entfernen, falls noch vorhanden
  • pro Weinblatt ungefähr 1El Füllung an den unteren Rand darauflegen
  • die Seiten links und rechts einschlagen
  • von unten nach oben in Richtung Blattspitze einrollen
  • nicht zu locker, sonst fällt alles auseinander
  • nicht zu fest, sonst platzt das Weinblatt auf, da ja die Füllung sich noch ausdehnt
  • so werden alle Weinblätter gefüllt und kreisförmig in die Pfanne gelegt
  • Zitronensaft und Olivenöl auf die aufgeschichteten Weinblätter geben
  • einen großen umgedrehten Teller auf die Weinblätter zur Beschwerung legen
  • heißes Wasser in die Pfanne geben, bis die obere Schicht bedeckt ist
  • Deckel auf die Pfanne legen
  • einmal kurz aufkochen und dann auf niedrigster Stufe für 1 – 1,5 Stunden köcheln lassen
  • nach 50 Minuten prüfen, ob der Reis gar ist
  • wenn der Reis gar ist, dann die Pfanne von der Platte nehmen und bei geschlossenem Deckel noch etwas durchziehen lassen
  • den Deckel abnehmen und den heißen Teller mit einer Zange herausnehmen
  • die Pfanne auf eine große Platte oder Teller stürzen
  • die Weinblätter und Zitronenscheiben entfernen, mit denen die Pfanne ausgelegt war
  • in das Naturjoghurt wird eine Knoblauchzehe gepresst
  • entweder man serviert das Joghurt in einer Schale dazu oder verteilt dies gleich ein wenig auf den Weinblättern
  • die Weinblätter schmecken warm und kalt
  • ich habe festgestellt, wenn man sie über Nacht im Kühlschrank läßt, werden sie noch saftiger

.

goldene-raute-kopie

Tapenade – Olivenpaste

Die Tapenade ist eine aus der südfranzösischen Küche stammende Olivenpaste und wird als Brotaufstrich oder Dip-Sauce verwendet.

Sie ist ein kleines Stück Provence auf der Zunge …

tapenade

Zutaten: 

  • 200g Kalamato (Kalamon) Oliven (braune oder grüne Oliven, aber keine schwarzen)
  • 20g Kapern
  • 3 Sardellen
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1Tl Kräuter der Provence
  • 2-3El Olivenöl

Zubereitung:

  • Oliven waschen und gut abtropfen lassen
  • Kapern spülen
  • Sardellen spülen
  • Knoblauch schälen und durchpressen
  • in ein hohes Gefäß die Oliven, Kapern, Sardellen, Knoblauch, Kräuter der Provence und das Olivenöl geben
  • mixen bis eine schöne Creme entsteht
  • über Nacht in den Kühlschrank stellen
  • Baguette toasten und mit Olivenöl beträufeln
  • jetzt die Tapenade auf das Baguette streichen und wer möchte noch mit frischen Kräutern garnieren
  • die Tapenade hält sich 2-3 Wochen

.

goldene-raute-kopie

Ulli´s Burger

whopper

Zutaten: 

  • 130g Hackfleisch
  • 4 Gurkenscheiben
  • 14g Tomaten-Ketchup
  • 7g Senf
  • 14g Zwiebelringe
  • 2 Tomatenscheiben
  • 21g Salat
  • 21g Mayonnaise
  • 75g Bun (Sesambrot ~ 13cm)
  • Pfeffer
  • Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  • Hackfleisch mit Pfeffer würzen
  • falls das Hackfleisch mager ist, etwas Sonnenblumenöl dazugeben
  • gut durchkneten
  • Burgerpresse leicht einölen
  • Hackfleisch in die Presse geben und Patty formen
  • Griff lösen und der Patty rutscht aus der Presse
  • Grill auf 250°C Deckeltemperatur heizen
  • Rost, Kelle und Patty einölen
  • Patty mit der Kelle auf den Rost legen
  • alle 4 Brenner auf Minimum drehen
  • Deckel schließen und für 5 Minuten pro Seite grillen
  • nach 5 Minuten tritt der Fleischsaft aus, 2. Seite vom Patty einölen und drehen
  • nach weiteren 5 Minuten das Patty vom Rost nehmen
  • Bun aufschneiden und kurz auf den heißen Rost legen
  • auf die Unterseite des Bun wird der Patty gelegt
  • darauf kommen die Gurken, Ketchup und Senf
  • Oberseite des Bun mit Mayonnaise bestreichen
  • darauf kommen der Salat, die Tomatenscheiben und die Zwiebelringe
  • Oberseite und Unterseite zusammensetzen

.

goldene-raute-kopie

Gegrillter Feta

gegrillter-schafskaese

Zutaten: 

  • 1 Scheibe Feta (150g)
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 1Tl Oregano
  • Chiliflocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0,5 Bund glatte Petersilie
  • (0,5 Bund Zitronenmelisse)
  • 1Tl Kurkuma
  • 1Tl edelsüße Paprika
  • 1 Zweigchen frischen Rosmarin

Zubereitung:

  • 1  Stück Grill-Alufolie ausbreiten
  • die Alufolie mit Olivenöl benetzen
  • die Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden
  • die Hälfte der Zwiebelscheiben auf der Alufolie verteilen
  • die Tomaten in Scheiben schneiden und die Hälfte auf die Zwiebelscheiben legen
  • schön mit Oregano und Chiliflocken bestreuen
  • Fetascheibe darauf legen
  • die restlichen Zwiebelscheiben darüber verteilen
  • die restlichen Tomatenscheiben darauf legen
  • eine Knoblauchzehe schälen, fein schneiden und über die Tomaten streuen
  • die Petersilie waschen, trocken schütteln, fein schneiden und darüber verstreuen
  • (ich gebe immer noch frisch gehackte Zironenmelisse hinzu – wunderbare Frische)
  • mit Oregano und Chiliflocken bestreuen
  • mit Kurkuma und edelsüßer Paprika bestreuen
  • von einem Zweigchen Rosmarin, die Nadeln fein hacken und darüber streuen
  • zum Schluss nochmals alles mit Olivenöl vorsichtig übergießen (nicht ertränken)
  • Alufolie einschlagen, damit es ein schönes Päckchen wird
  • dieses Päckchen nochmals in eine zweite Alufolie einwickeln
  • den Grill auf 200°C Deckeltemperatur vorheizen
  • das Feta-Päckchen auf den Rost legen
  • Deckel schließen und ich lasse 3 Brenner auf Maximum laufen
  • die Temperatur sollte bei 200°C bleiben
  • nach 15 Minuten ist der Feta fertig
  • er ist schön weich und die Aromen der Zutaten sind eingedrungen
  • ich war skeptisch, aber es hat wunderbar geschmeckt … und ist sehr sättigend

goldene-raute-kopie

Ultimativer Burrito

ultimativer-burrito

Zutaten: 

Sauce:

  • 2El Sauercreme
  • 2El Majonese
  • 2El Salsasauce aus der Flasche
  • 1 Limette

Bohnen:

  • 120g dicker Speck
  • 1 Dose schwarze Bohnen (400g)
  • 0,5 Tasse Hühnerbrühe
  • 0,5 Rote Zwiebel
  • 3 El Butter
  • Serrano Peperoni
  • 1Tl Tacogewürz
  • 2Tl Kreuzkümmel
  • 2Tl Oregano

Fleisch:

  • 500g Hackfleisch
  • 1 weiße Zwiebel
  • 2 El Tacogewürz
  • 2
  • 1 Habanero
  • 1 Jalapeno
  • 4 Knoblauchzehen

Mexikanischer Reis:

  • 1 Tasse weißer Langkornreis
  • 3 El Sonnenblumenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 große Tomate
  • xxx
  • xxxx
  • 0,5 rote Zwiebel
  • 0,5 Tl Oregano
  • 0,5 Tl Kreuzkümmel
  • 1 3/4 Tassen warmes Wasser
  • xxx

Tortilla:

  • xxxxx

Sonstiges:

  • Cheddar gerieben
  • Edamer gerieben

Zubereitung:

  • 1  s

goldene-raute-kopie