.

.

– Eure Vorschläge und Rezepte werden gerne angenommen –

Kulinarisches aus den Jagdgründen der Apachen:

– folgende Gerichte werde ich im Laufe der Zeit kochen und veröffentlichen –

img_1319-1

Winnetou´s Tomahawk-Steak

Old Shatterhand´s Rio Pecos-Forelle 🙂

Nscho-tschi´s Mais-Hähnchen-Suppe 🙂

Intschu tschuna´s Bisonsteak

Ribanna´s Kürbissuppe

Old Surehand´s Rehrücken

Paloma´s Fang aus dem schäumenden Wasser 🙂

Old Wabble´s Frühstückseier mit Bacon und Hash browns 🙂

Apanatschi´s Wildschweingulasch 🙂

Sam Hawkin´s Hirschfilet

Miss Ellen´s Hasenkeule 🙂

Old Firehand´s  feurige Bohnensuppe 🙂

Miss Lizzy´s Gebeizter Lachs vom Chinla-River 🙂

Mac Haller´s kleine Lammspieße 🙂

Miss Ann´s Hähnchenschlegel 🙂

Capitano Quilvera´s feurige Maiskolben mit Ochsenschwanz in Tequilasoße 🙂

.

.

goldene-raute-kopie

.

Old Shatterhand´s Rio Pecos-Forelle

forelle

Zutaten für 1 Person:

  • 1x Forelle
  • 1x Zitrone
  • Mehl
  • Butterschmalz
  • Kräuterbutter
  • Zitronenpfeffer
  • Pfeffer
  • Salz
  • Fischgewürz
  • Petersilie (Rosmarin oder Kräuter der Provence) je nach Jahreszeit
  • Dill

Zubereitung:

  • Forelle innen und außen waschen, trockentupfen, die Kiemen entfernen, aber nicht schuppen
  • Den Fisch innen mit Pfeffer, Salz, Zitronenpfeffer und Fischgewürz würzen
  • Innen mit Zitronensaft beträufeln und mit etwas gehackten Kräutern (Petersilie) und Zitronenscheiben füllen
  • Außen mit Salz und Pfeffer würzen
  • Die Forelle in Mehl wenden und sofort (!) in Butterschmalz anbraten
  • Nach 2-3 Minuten wenden (goldbraune Farbe) und etwas Kräuterbutter auf den Fisch geben (wird saftiger)
  • Pfanne zudecken und 5 Minuten durchzehen lassen
  • aus der Pfanne nehmen und anrichten
  • mit Dillkartoffeln und Sahnemeerettich servieren

—> Tipp: Forelle nicht im Mehl liegen lassen, da nasses Mehl keine Farbe abgibt

.

goldene-raute-kopie

.

Nscho-tschi´s Mais-Hähnchensuppe

maissuppe

Zutaten für 2 Personen:

  • 500g Maiskörner
  • 1EL Rapsöl
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Karotte
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 2EL Balsamico
  • 4EL Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1TL Kurkuma
  • 1TL Curry
  • 1x Ingwerstück (1cm x 1cm x 1cm)
  • Chilischote – flocken
  • Petersilie
  • 4 Hähnchenkeulen
  • Salz
  • 2 Prisen Paprikapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Olivenöl
  • 3EL Wasser

Zubereitung:

  • Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden
  • im Rapsöl die Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten
  • Mais und Ingwer hinzufügen
  • aufkochen
  • mit Gemüsebrühe und Milch ablöschen
  • Karotten hinzugeben
  • alles zusammen weich kochen
  • Suppe pürieren – je länger, umso feiner wird die Suppe
  • Suppe würzen mit Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma und Balsamico
  • abschmeken
  • 200ml Wasser hinzugeben und umrühren
  • Hähnchenkeulen waschen und trockentupfen
  • salzen
  • mit Paprikapulver und Cayennepfeffer einreiben
  • Wasser in eine flache feuerfeste Schale geben
  • Hähnchenkeulen hineinlegen
  • Backofen auf 200C° vorheizen
  • die Hähnchenkeulen für 1 Stunde im Rohr ohne Deckel bei Umluft braten
  • nach 30 Minuten mit Olivenöl bestreichen
  • Maissuppe in tiefe Teller geben
  • Hähnchenkeulen hinzugeben
  • mit Chiliflocken und Petersilie bestreuen

.

goldene-raute-kopie

.

Paloma´s Fang aus dem schäumenden Wasser

sardinen

Zutaten für 1 Person:

  • 10-15-30 Sardinen (abhängig von der Fischgröße)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl
  • 3EL Ölivenöl
  • 0,5-1 Bund glatte Petersilie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 0,5 Zitrone

Zubereitung:

  • Sardinen den Bauch aufschneiden, Innereien entfernen und gut die Fische unter laufendem Wasser spülen
  • je nach Größe der Fische und nach persönlichem Geschmack kann man die Mittelgrete entfernen
  • die Fische trockentupfen
  • salzen, pfeffern und die Fische mit etwas gesiebtem Mehl bestreuen
  • Pfanne mit Olivenöl stark erhitzen
  • die Sardinen pro Seite 2-3 Minuten leicht braun braten
  • die Sardinen auf einer vorgewärmten Platte anrichten
  • Petersilie und Knoblauch fein hacken und mischen
  • in eine Pfanne Olivenöl geben und erhitzen
  • die Petersilie und den Knoblauch dazugeben
  • umrühren und leicht angehen lassen
  • mit Zitronensaft ablöschen und über die gebratenen Sardinen geben
  • als Beilage Kartoffeln, mit gedünstetem Lauch, Karotten und Zwiebeln servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Old Wabble´s Frühstückseier mit Bacon und Hash browns

old-wabble-eier-1-kopie

Zutaten für 1 Person:

  • 2-3 festkochende Kartoffeln
  • Baconstreifen
  • Baked Beans
  • Red Bean Western Sauce
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl / Butterschmalz

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und grob reiben
  • in einer Schüssel mit kaltem Wasser die Kartoffeln waschen und durchkneten
  • portionsweise Wasser ausdrücken
  • in der Zwischenzeit in einer Pfanne das Öl erhitzen, aber nicht zu hoch!!!
  • Kartoffeln portionsweise in die Pfanne geben und flach drücken
  • mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen
  • wenden
  • flach drücken und würzen
  • knusprig – goldbraun braten
  • Baked Beans mit der Red Bean Western Sauce hinzugeben und köcheln lassen
  • Baconstreifen hinzugeben und knusprig braten
  • Eier in die Pfanne schlagen und braten
  • Eier salzen und pfeffern nach persönlichem Geschmack
  • dazu Weissbrot servieren

.

goldene-raute-kopie

.

Apanatschi´s Wildschweingulasch

wildschweingulasch

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 1kg Wildschweingulasch
  • 3 EL Öl
  • 2 große Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 125g Speck
  • 2EL Tomatenmark
  • 0,25L Rotwein
  • Wildfond
  • 500g Pilze (Pfifferlinge + selbstgesammelte Pilze)
  • 2x Wacholderbeere
  • 1x Piment
  • 2x Lorbeerblätter
  • 0,5TL Thymian
  • 0,5TL Rosmarin
  • 0,5TL Wildgewürz
  • Salz
  • Pfeffer 6x schwarze, 6x weiße, 6x grüne und 6x rote Körner (mörsern)
  • (Creme fraiche)
  • 0,5TL Knoblauchpulver

Zubereitung:

  • Knoblauch, Zwiebeln schälen und kleinschneiden
  • Speck in kleine Würfel schneiden
  • Gulasch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen
  • das Gulasch in etwas Olivenöl rundherum anbraten – bis es eine schöne Farbe hat
  • danach herausnehmen und abgedeckt zur Seite stellen
  • im gleichen Öl den gewürfelten Speck schön glasig braten
  • die kleingeschnittenen Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und braten bis sie Farbe angenommen haben
  • Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten
  • mit dem Rotwein ablöschen und aufkochen
  • Wildfond hinzugießen und aufkochen
  • Fleisch wieder hinzugeben
  • Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Piment dazugeben
  • Thymian, Rosmarin, Wildgewürz, Knoblauchpulver und die gemörserten Pfefferkörner hinzugeben
  • mit geschlossenem Deckel 1 Stunde und 45 Minuten schmoren lassen
  • gelegentlich umrühren
  • 15 Minuten bevor die Zeit vorbei ist, die Waldpilze bei großer Hitze in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl braten
  • solange braten bis das austretende Wasser verdampft ist
  • Pilze mit Salz und Pfeffer würzen
  • mit etwas Wasser oder Brühe ablöschen
  • Pilze zum Wildschweingulasch dazugeben
  • nochmals 10 Minuten köcheln lassen
  • (Creme fraiche einrühren)
  • Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Piment herausnehmen
  • kleinen Schluck Rotwein nochmals hinzufügen und umrühren
  • abschmecken und eventuell nachwürzen

Als Beilage passen Kartoffeln, Nudeln oder auch Reis.

.

goldene-raute-kopie

.

Miss Ellen´s Hasenkeule

hasenkeule

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Hasenkeulen
  • 50g Speck
  • 1 große Karotte
  • 0,5 Knolle Sellerie
  • 0,5-1 Stange Lauch
  • 1 grosse Zwiebel
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2EL Tomatenmark
  • 50ml Portwein oder Madeira
  • 150ml Rotwein
  • 300ml Wildfond
  • 1 gute handvoll getrocknete Steinpilze (oder selbst gesammelte Pilze)
  • 20 Nelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderbeeren
  • 1TL Rosmarin
  • 1TL Thymian
  • 1TL Kräuter der Provence
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1EL Johannisbeermarmelade
  • 1EL Creme Fraiche
  • 3EL Olivenöl

Zubereitung:

  • Nelken, Wacholder, Rosmarin, Thymian, Kräuter der Provence, Pfeffer, Salz und Lorbeerblatt im Mörser gut vermischen
  • Keulen mit Gewürzen einreiben
  • mit Olivenöl scharf anbraten
  • Keulen herausnehmen und warm stellen
  • gewürfelten Speck in der Pfanne glasig braten
  • Karotte und Sellerie hinzugeben und Farbe annehmen lassen
  • Lauch und Zwiebel zufügen und anbräunen
  • Knoblauch dazu geben
  • Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten
  • mit Portwein und Rotwein ablöschen
  • den Wildfond aufgießen
  • die Keulen wieder hinzugeben (auf Rückenseite legen)
  • die Steinpilze verteilt dazu geben
  • Deckel drauf
  • in das vorgeheizte Rohr bei 180°C die Pfanne schieben
  • 60 Minuten braten lassen und mit Sauce ab und zu begießen
  • Keulen umdrehen
  • Temperatur auf 150°C für 30 Minuten reduzieren
  • eventuell etwas Brühe ergänzen
  • zum Schluss den Deckel abnehmen
  • Keulen herausnehmen und auf eine Platte mit Alufolie abgedeckt im abgeschalteten Herd ruhen lassen
  • aus der Schmorflüssigkeit die Pilze sammeln
  • die restliche Schmorflüssigkeit fein pürieren
  • Johannisbeermarmelade und Creme Fraiche hinzufügen und unterrühren
  • ein Schuß Rotwein dazu und die Pilze hinzugeben
  • Keule und Sauce anrichten

Als Beilage passen gut Kartoffeln und Blaukraut.

.

goldene-raute-kopie

.

Old Firehand´s Feurige Bohnensuppe

bohnensuppe-a-la-old-firehand

Zutaten für 4 Personen:

  • 2x schwarze Bohnen je 400 Gramm
  • 1x feurige Chili Bohnen 400 Gramm
  • 1x dunkelrote Kidney Bohnen 400 Gramm
  • 2x weiße Baked Beans in Tomatensauce je 360 Gramm
  • 1x gehackte Tomaten 425 Gramm
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 1 sehr große Zwiebel (2 normale)
  • 2x Kabanossi
  • 1 kleines  Speckstück
  • 2TL Bohnenkraut
  • 2TL Majoran
  • 1TL Oregano
  • 1TL Thymian
  • 2TL Petersilie
  • 2TL mittelscharfer Senf
  • 2TL scharfes Ajvar
  • 2TL scharfe Paprika
  • 1TL Cayennepfeffer
  • 0,5TL Chiliflocken
  • 250ml Red Bean Westernsauce
  • 1 Schuss Worcester Sauce
  • Olivenöl

Zubereitung:

  • Knoblauch und Zwiebeln schälen und kleinschneiden
  • Olivenöl im Topf erhitzen
  • Knoblauch und Zwiebeln hinzugeben und glasig anbraten
  • gehackte Tomaten hinzugeben, köcheln lassen und umrühren
  • Kleingeschnittene Speckstücke und Kabanossistücke hinzugeben
  • alle Bohnen hinzugeben, köcheln lassen und umrühren
  • salzen
  • Bohnenkraut, Majoran, Oregano, Thymian und Petersilie nach Geschmack hinzugeben
  • für die Schärfe Senf, Ajvar, scharfes Paprikapulver, Cayennepfeffer,Chiliflocken und Worcester Sauce hinzugeben
  • für den rauchigen Geschmack die Red Bean Westernsauce unterrühren
  • köcheln lassen bis die Bohnen schön weich sind

Zu der Bohnensuppe passt gut Weißbrot.

.

goldene-raute-kopie

.

Miss Lizzy´s Gebeizter Lachs vom Chinla-River

lachs

Zutaten für 8 Personen:

  • 1 Lachsfilet mit Haut ca. 1kg
  • 125g Salz
  • 50g Zucker
  • 1EL Wacholderbeeren
  • 1EL Pfeffer
  • 1EL Koriander
  • 1 Zitrone
  • 2 Bund Dill

Zubereitung:

  • Gewürze mörsern
  • Zitronenschale abreiben
  • Gewürze, Zitronenabrieb und Dill in einer Schüssel vermengen
  • die Hälfte der Gewürzmischung auf ein Backblech verteilen
  • das Lachsfilet mit der Hautseite darauf legen
  • restliche Gewürze über den Lachs streuen
  • mit einem Schneidebrett abdecken und mit einem Topf beschweren
  • für 24 Stunden im Kühlschrank lagern
  • Lachs wenden
  • nochmals für 24 Stunden lagern
  • nun ist der Lachs gebeizt
  • Gewürze etwas abstreifen und trockentupfen
  • den Lachs in feine Scheiben aufschneiden

Schmeckt gut mit Sahnemeerettich, Dill und etwas Zitronensaft.

.

goldene-raute-kopie

.

Mac Haller´s kleine Lammspieße

lammspiesse

Zutaten für 1-2 Personen:

  • 20 kleine Lammspieße
  • Olivenöl
  • 4-6 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Thymian

Zubereitung:

  • Lammspieße mit Olivenöl ungefähr 1 Stunde zuvor einstreichen
  • salzen, pfeffern und ruhen lassen
  • Lammspieße grillen
  • anschließend mit Oregano, Rosmarin und Thymian würzen
  • mit dem kleingeschnittenen Knoblauch die Spieße je nach Geschmack bestreuen
  • abschließend mit der aufgefangenen Grillsauce (Fleischsaft) die Spieße damit begießen
  • servieren

Schmeckt gut mit grünen Bohnen und Petersilienkartoffeln.

.

goldene-raute-kopie

.

Miss Ann´s Hähnchenschlegel

Vielen Dank für das Rezept an Marlies und Helmut

huhn

Zutaten für 4 Personen:

  • 4x Hähnchenschlegel
  • 2EL Orangenmarmelade für Hähnchenschlegel
  • 2EL Orangenmarmelade für die Sauce
  • 500g Kartoffeln
  • 2x rote große Zwiebel
  • 3-4 Karotten
  • 1x kleine Orange
  • 500ml Gemüsesuppe
  • 4EL Tomatenmark
  • 240g gehackte Tomaten
  • 3EL Olivenöl
  • 1EL scharfes Ajvar
  • 4EL Maiskörner
  • 2-3 Zweige Rosmarin
  • 2-3 Zweige Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

folgt im Laufe des Tages ….

goldene-raute-kopie

.

Capitano Quilvera´s feurige Maiskolben mit Ochsenschwanz in Tequilasoße

ochsenschwanz

Zutaten für 1 Person:

  • ………

Zubereitung:

folgt im Laufe des Tages ….

.